+
Die TSG 1899 Hoffenheim hat sich als Bundesligadritter für die Champions League qualifiziert. Heute bestreitet die Mannschaft von Trainer Julian Nagelsmann im Pöckinger Sportpark ein Testspiel gegen die SpVgg Unterhaching. 

Testspiel Haching gegen Hoffenheim

Bundesliga im Sportpark Pöcking

  • schließen

Der Sportpark Pöcking wird heute zur Bundesliga-Bühne. Um 17 Uhr bestreitet die TSG 1899 Hoffenheim im Stadion des SC Pöcking-Possenhofen ein Vorbereitungsspiel gegen Drittligist SpVgg Unterhaching.

Pöcking – Die Hoffenheimer, die sich in der abgelaufenen Saison als Tabellendritter der Fußball-Bundesliga für die Champions League qualifiziert haben, befinden sich seit einer Woche in Garmisch-Partenkirchen im Trainingslager. TSG-Coach Julian Nagelsmann vereinbarte zum Abschluss der Trainingswoche ein Testspiel mit der SpVgg Unterhaching. Und da die Hachinger jedes Jahr mit ihrer Traditionsmannschaft beim Hallenturnier des SC Pöcking antreten und deswegen ein gutes Verhältnis zum SCPP pflegen, kam die Anfrage, ob das Spiel im Sportpark ausgetragen werden kann. „Da haben wir natürlich gleich ja gesagt“, so SCPP-Abteilungsleiter Isi Yilmaz.

Die Pöckinger nehmen das Spiel zum Anlass, um sich ihren Fans und Sponsoren bestmöglich zu präsentieren. Das Stadion wurde mit neuen Vereinsbannern und Logos tipptopp auf Vordermann gebracht. Außerdem eröffnet heute der neue Fanshop, in dem Souvenirs und SCPP-Fanartikel erworben werden können. Die Pöckiner Blaskapelle wird die Zuschauer musikalisch unterhalten. „In der kurzen Zeit konnte sie allerdings die Champions-League-Hymne nicht mehr einstudieren“, schmunzelt Yilmaz, der für prominente Gäste wie TSG-Mäzen Dietmar Hopp oder Unterhachings Präsident Manni Schwabl ein eigenes VIP-Zelt aufbauen ließ. Dort verwöhnt Koch-Azubi und SCPP-Fußballerin Carina Linnemann, die im Starnberger Sterne-Restaurant Aubergine lernt und jüngst Bayerische Meisterin des Koch-Nachwuchses wurde, die geladenen Besucher. Aber auch die Otto-Normal-Zuschauer werden bestens verköstigt.

Yilmaz rechnet mit 800 bis 1000 Zuschauern. An die 250 Tickets hat er bereits online an den Mann gebracht. „Die Bestellungen kamen aus allen Winkeln Deutschlands, aber der Zuschauer mit der weitesten Anreise kommt aus der Schweiz“, erzählt Yilmaz. Einlass ins Stadion ist um 15.30 Uhr, Anpiff der Partie um 17 Uhr.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Pfarrzentrum: Brandschutz-Sanierung abgeschlossen
Nach mehr als zwei Jahren Bauzeit ist der von Gutachtern geforderte Brandschutz im katholischen Pfarrzentrum an der Mühlbergstraße eingebaut. Das Gebäude aus dem Jahr …
Pfarrzentrum: Brandschutz-Sanierung abgeschlossen
Messie-Partei will Betroffenen Stimme geben
Die politische Landschaft ist um eine Partei reicher. Michael Ströter hat mit langjährigen Mitstreitern am Donnerstagabend die Messie-Partei gegründet. Sein erklärtes …
Messie-Partei will Betroffenen Stimme geben
Chinaseuche: Kaninchen sterben wie die Fliegen
In einem Kaninchenstall in Weßling ist die Chinaseuche ausgebrochen. Mehrere Tiere sind daran bereits gestorben.
Chinaseuche: Kaninchen sterben wie die Fliegen
Der leise Netzwerker und Pionier
Professor Gerd Hirzinger ist Pionier und Netzwerker in Sachen Robotik. Bis heute führt an ihm kein Weg vorbei, wenn es um die neueste Forschung geht. 
Der leise Netzwerker und Pionier

Kommentare