Polizei holt Jugendliche vom Dach

Bekifft auf die Sporthalle

Starnberg - Im Drogenrausch sind sechs Jugendliche auf eine Starnberger Sporthalle geklettert. Die Polizei holte sie wieder auf den Boden der Tatsachen.

Ärger mit Eltern und Justiz haben sechs Jugendliche, die am Montagabend im Drogenrausch auf das Dach einer Starnberger Sporthalle geklettert sind. Gegen 20.15 Uhr war bei der Starnberger Polizei die Meldung eingegangen, es befänden sich Personen auf dem Dach der Halle der Grundschule im Bereich des Hirschangers. "Vor Ort konnten insgesamt 6 Personen im Alter zwischen 16 und 17 Jahren festgestellt werden. Diese bekundeten auch lauthals, dass sie noch nie so bekifft gewesen seien", heißt es im Bericht der Inspektion vom Dienstag.

Als die Beamten die Jugendlichen vom Dach geholt hatten, bestätigte sich die Aussage der jungen Leute: Sie standen alle erheblich unter Drogeneinfluss. Bei allen fanden die Starnberger Polizisten Drogenutensilien, bei einem auch vier Gramm Marihuana.

Die sechs Jugendlichen wurden zur Wache gebracht und später ihren Eltern übergeben.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Es zeigt: Die Menschen lesen“
In der Gemeinde Wörthsee steht mittlerweile der dritte Bücherschrank. 
„Es zeigt: Die Menschen lesen“
Betriebe zufrieden, aber nicht sorgenfrei
Ihr Bauchgefühl sagt den Unternehmern im Landkreis, dass sie mit ihrem Standort zufrieden sind. Die IHK zieht aus ihrer aktuellen stichpunktartigen Umfrage die …
Betriebe zufrieden, aber nicht sorgenfrei
Wirt sucht die Retter seines Cafés
Das Café am See in Weßling ist womöglich nur knapp einer Katastrophe entgangen. Ein Brandstifter hatte am Mittwochabend die Markise des Lokals angezündet. Das Feuer …
Wirt sucht die Retter seines Cafés
Fischerhochzeit in Tutzing: Das müssen Sie über die historische Veranstaltung wissen
Tutzing feiert wieder Fischerhochzeit: An diesem Wochenende fällt die traditionelle Großveranstaltung mit dem Jubiläumsjahr der Gemeinde zusammen. Hier erfahren Sie …
Fischerhochzeit in Tutzing: Das müssen Sie über die historische Veranstaltung wissen

Kommentare