Kontrollaktion

Polizei fassungslos über Autofahrer

Erschreckend, was manche am Steuer machen: Schminken, lesen, telefonieren. Die Polizei im Landkreis Starnberg hat bei einer mehrwöchigen Kontrollaktion reihenweise Anzeigen erstattet.

Starnberg - Die Polizei im Landkreis Starnberg ist ernüchtert vom Ergebnis einer Kontrollaktion im Mai, mit der die „Ablenkung im Straßenverkehr“ bekämpft werden sollte. Die Bilanz von Johannes Bauer, Verkehrsicherheitsbeauftragter für den Kreis: 97 Handy-Verstöße, 67 Fälle von Verstoß gegen die Gurtpflicht, achtmal Missachtung von roten Ampeln – und das durch Bedienen von Navigationsgeräten oder durch Essen und Trinken. Alle Fälle seien zur Anzeige gebracht worden.

Weiter wurden Bauer zufolge in fünf Fällen nicht gesicherte Haustiere beanstandet und die verantwortlichen Fahrer verwarnt. Die Liste geht weiter: Schminken, rasieren, Zeitung lesen, Eis essen oder Kaffee trinken während der Fahrt führten zu einer erheblichen Ablenkung, wurden von Polizisten aber bei den Kontrollen entdeckt. Bauer: „Durch diese Ablenkungen fehlt dann die Aufmerksamkeit am Geschehen des Straßenverkehrs und man nimmt in dieser entsprechenden Zeit ,blind‘ am Verkehrsfluss teil. Somit besteht ein beträchtliches Unfallrisiko.“ Er geht davon aus, dass Ablenkung unerkannte Ursache vieler Unfälle ist. Jeder Einzelne sollte daher seine Gewohnheiten beim Fahren selbst einmal überdenken. 

Die Polizei im Landkreis wird die Kontrollen fortsetzen, denn „Verkehrssicherheit geht uns alle an“.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zwei Schwerverletzte bei Verkehrsunfall zwischen Andechs und Starnberg
Bei einem Unfall zweier Autos auf der Kreisstraße zwischen Starnberg und Andechs sind beide Fahrer schwer verletzt worden. Auch der Sachschaden ist beträchtlich.
Zwei Schwerverletzte bei Verkehrsunfall zwischen Andechs und Starnberg
Rio 2016 lässt beim Roseninselachter grüßen
Drei Olympioniken und ein Weltmeister starten am Samstag bei der 33. Roseninsel-Ruderregatta auf dem Starnberger See. Sie wollen den 13 Jahre alten Streckenrekord …
Rio 2016 lässt beim Roseninselachter grüßen
Kinder kämpfen für ihre Hütten
Die Gilchinger Kinder wollen ihr Hüttendorf auf dem Abenteuerspielplatz hinter der James-Krüss-Grundschule. Dafür kamen rund zehn Mädchen und Buben am Dienstag extra in …
Kinder kämpfen für ihre Hütten
Klinik Seefeld: Das sind jetzt die nächsten Schritte
Die Chirurgische Klinik Seefeld soll am aktuellen Standort saniert und erweitert werden. Seefelds Gemeinderat hat einstimmig beschlossen, den Antrag auf Herausnahme …
Klinik Seefeld: Das sind jetzt die nächsten Schritte

Kommentare