+
In drei von vier Fällen schlugen die Einbrecher Fensterscheiben ein.

Polizei ermittelt

Vier Einbrüche in einer Nacht

  • schließen

Pöcking/Tutzing - Die Einbruchserie reißt nicht ab. Allein vier Taten registrierte die Starnberger Polizei in der Nacht zum Dienstag. 

Drei Tatorte liegen in Pöcking, zwei davon nicht einmal 200 Meter voneinander entfernt. An einem  Einfamilienhaus an der Hindenburgstraße scheiterten die Einbrecher an der Schiebetür des Wintergartens. Die war mit einem Bügelschloss gesichert. Vermutlich die selben Täter schlugen dann an der Franz-von-Reber-Straße mit einem Stein das Küchenfenster eines Einfamilienhauses ein. Obwohl sie sich von den lauten Schreien der wach gewordenen Bewohnerin vertrieben ließen, griffen sie auf der Flucht noch einen Tablet-PC, ein Smartphone und einen Geldbeutel. Der Wert der Gegenstände wird auf etwa 900 Euro, der angerichtete Sachschaden auf  600 Euro geschätzt.

Ein Bahnwärterhäuschen wurde zum dritten Ziel der Einbrecher, diesmal neben der Bahnstrecke bei Possenhofen. Auch dort schlugen die Täter ein Fenster ein und durchsuchten das Anwesen. Ob aus dem Gebäude etwas entwendet wurde, wird noch ermittelt.

Bereits zum zweiten Mal wurde in ein Bahnwärterhäuschen bei Unterzeismering eingebrochen. Dort versuchten die Unbekannten zunächst ein Küchenfenster aufzuhebeln, was ihnen aber nicht gelang. Aus diesem Grund rissen sie die Verschalung, die nach dem vorangegangenen Einbruch angebracht wurde, mit massiver Gewalt weg und gelangten so ins Innere des Hauses. Da sich keinerlei Wertsachen im Gebäude befanden, gingen die Täter leer aus.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Etterschlager Tunnel gesperrt: Unfall auf der Begleitstrecke
Ein 22 Jahre alter Motorradfahrer aus Germering ist am Mittwochmorgen auf der Begleitstrecke zur A96 verletzt worden. Zu dem Zeitpunkt herrschte dort viel Verkehr, weil …
Etterschlager Tunnel gesperrt: Unfall auf der Begleitstrecke
Pöcking will einen Wochenmarkt
Werden demnächst auf dem Raiffeisenplatz Produkte aus der Region angeboten?
Pöcking will einen Wochenmarkt
Schlaue Schwalben trotzen Sanktionen
Schwalben koten den Herrschinger Bahnhof zu. Schon seit acht Jahren beschäftigten sich Gemeinderat und Landratsamt mit Lösungen. Die Bilanz: Bis heute hat keine Maßnahme …
Schlaue Schwalben trotzen Sanktionen
„Wir fahren nach Berlin, um zu gewinnen“
Es geht wieder los: Heute startet der TSV Herrsching in seine vierte Bundesligaspielzeit – und das gleich beim amtierenden Deutschen Meister RV Berlin (19.30 Uhr, …
„Wir fahren nach Berlin, um zu gewinnen“

Kommentare