Polizeibericht

Mazda kollidiert mit BMW

Gekracht hat es am Freitagabend zwischen Seefeld und Drößling. Dabei wurden drei Menschen leicht verletzt. 

Seefeld - Ein schwerer Unfall hat sich am Freitagabend auf der Staatsstraße 2070 zwischen Seefeld und Drößling ereignet. Wie die Polizei mitteilte, war ein 24-Jähriger aus Landsberg mit seinem Mazda in einer Kurve ins Schleudern geraten – vermutlich aufgrund rutschiger Fahrbahn und mangelhafter Bereifung. Das Fahrzeug geriet auf die Gegenfahrbahn, touchierte dort das entgegenkommende Taxi eines Starnbergers und krachte schließlich frontal in den BMW eines 55-jährigen Hechendorfers. Bei der Kollision verletzten sich die drei Mitfahrerinnen des Landsbergers leicht. Sowohl der BMW also auch der Mazda waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Freiwillige Feuerwehr musste die Staatsstraße für knapp zwei Stunden komplett sperren. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 25 000 Euro. Die Polizei appelliert an Autofahrer, rechtzeitig auf Winterreifen mit ausreichend Profiltiefe zu wechseln.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Wir haben aus dem Vorfall gelernt“
Die Herrschinger Handballer wollen ein drohendes Harzverbot abwenden. Sie putzen die Nikolaushalle und versprechen Besserung – der Hausherr, Rektor Florian Thurmair, …
„Wir haben aus dem Vorfall gelernt“
„Ihr habt eine Verantwortung“
„Regieren oder NoGroKo?“ Mit dieser Frage beschäftigt sich derzeit landauf, landab die SPD. Ein Besuch beim Ortsverband Berg.
„Ihr habt eine Verantwortung“
GCDW will dem Goliath ein Bein stellen
Jetzt geht es in die entscheidende Phase: Die Volleyballer des TSV Herrsching wollen noch Rang fünf in der Bundesliga erreichen. Dazu müssten sie aber wohl die …
GCDW will dem Goliath ein Bein stellen
Erster Tutzing-Krimi
Bis der erste Tutzing-Krimi fertig war, hat es fast vier Jahre gedauert. Heute, am Freitag,  wird er in der Tutzinger Buchhandlung Held präsentiert.
Erster Tutzing-Krimi

Kommentare