Radler nach Sturz bewusstlos

Gauting - Ein Radler hat sich am Mittwochabend bei einem Sturz Verletzungen zugezogen. Er hatte sogar kurzfristig das Bewusstein verloren. Wie sich herausstellte, war der Kraillinger alkoholisiert.

Der 48-Jährige war gegen 21.30 Uhr mit seinem Fahrrad auf dem Radweg neben der Ammerseestraße von Gauting in Richtung Unterbrunn unterwegs. Dabei fuhr er laut Polizei zu nah an einem auf der rechten Seite stehenden Stromverteilerkasten, touchierte diesen mit seinem Lenker und stürzte zu Boden. Daraufhin verlor er das Bewusstsein. Ein Passant sah den Vorfall, eilte dem Kraillinger sofort zu Hilfe und versorgte den Mann.

Der herbeigerufene Rettungsassistent stellte keine äußerlichen Verletzungen wahr, roch aber eine deutliche Alkoholfahne bei dem 48-Jährigen. Der Radfahrer wurde vorsorglich ins Krankenhaus Starnberg gebracht, da neben der Gehirnerschütterung weitere Verletzungen nicht ausgeschlossen werden konnten. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 1,24 Promille.

Am Stromverteilerkasten entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro und an dem Radl von rund 250 Euro.

Den Kraillinger erwartet ein Strafverfahren wegen Trunkenheit beim Fahren.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Die jüngste Über-100-Jährige“
Der Seniorenchor des Rot-Kreuz-Seniorenhauses in Gilching bringt seiner „jüngsten 100-Jährigen“ ein Ständchen zum Geburtstag.
„Die jüngste Über-100-Jährige“
Wörthsees Sorgenkind ist der Verkehr
Wo drückt die Wörthseer der Schuh? Was bewerten sie am besten? Die CSU hatte die Bürger aufgefordert, im Rahmen einer Umfrage ihre Bewertungen abzugeben. Erste …
Wörthsees Sorgenkind ist der Verkehr
Bewegender Abschied nach 42 Jahren: Bei ihr ging ganz Söcking in den Kindergarten
Sie kennt ganz Söcking und halb Starnberg: 42 Jahre lang hat Sibylle Giuffredi mit den Kindern des Maria-Kempter-Kindergartens in Söcking gespielt, gekuschelt und ihnen …
Bewegender Abschied nach 42 Jahren: Bei ihr ging ganz Söcking in den Kindergarten
Gymnasium Herrsching: Nachbarn fragen, Experten antworten
Viele Fragen hatten die Herrschinger Bürger auch beim jüngsten Info-Abend zum geplanten Gymnasium. Laut Planer Dietmar Narr sind die Planungen noch ganz am Anfang.
Gymnasium Herrsching: Nachbarn fragen, Experten antworten

Kommentare