Buntes Angebot seit 25 Jahren: Monika Klotz von der Gärtnerei Klement bedient ihre Kundschaft.   foto: jürgen Sauer  

Bio aus der Region

Krailling - Jeden Dienstag herrscht auf dem Parkplatz der Kraillinger Brauerei reges Markttreiben. Und das seit mittlerweile 25 Jahren. Zum Jubiläum haben die Organisatoren zwei Aktionen geplant.

Auf die Kunden des Kraillinger Wochenmarktes wartet ein besonderes Angebot. Bis Juli haben sie Gelegenheit, die Betriebe der insgesamt sechs Standbetreiber zu besichtigen. „So kann man vor Ort überprüfen, wie der Fleischverkäufer produziert oder woher die Milch für den Käse kommt“, erklärt Christiane Lüst, die auf dem Markt fair gehandelte Produkte wie Kaffee oder Reis verkauft.

Die Kraillingerin Gerda Büchsenschütz hatte vor 25 Jahren die Idee, in der Gemeinde eine Einkaufsmöglichkeit zu schaffen, die auch zu Fuß oder mit dem Fahrrad erreichbar ist. „Die Produkte stammen von Anbietern aus der Nähe, wodurch wir die Landwirtschaft vor Ort unterstützen“, sagt Lüst. So gibt es auf dem Markt unter anderem Fisch aus dem Bodensee und Geflügel aus Holzkirchen zu kaufen.

Das Angebot stammt überwiegend aus ökologischem Anbau und muss direkt vermarktet werden. Das zeichnet den Kraillinger Wochenmarkt bis heute aus.

Auch für Schulklassen, die regelmäßig vorbeikommen, ist das geschäftige Markttreiben ein Erlebnis. Passend dazu hat Christiane Lüst alle Mädchen und Buben aufgerufen, an einem Malwettbewerb teilzunehmen. Die Bilder zum Thema „Einkaufen auf dem Wochenmarkt“ können bis Dienstag, 1. April, auf dem Markt abgegeben werden. Der Gewinner darf mit den Fischmännern Peter und Paul einen Tag auf dem Bodensee verbringen. Auf die Zweit- und Drittplatzierten warten Gutscheine für fair gehandelte Süßigkeiten. Die Sieger werden während des offiziellen Jubiläumstages am Dienstag, 8. April, bekanntgegeben.

Zwischen 8 und 12 Uhr, also zu den üblichen Öffnungszeiten, haben Interessierte unter anderem die Möglichkeit, einen Film über nachhaltige Landwirtschaft zu kaufen. Mitorganisatorin Christiane Lüst sagt dazu: „Wir wollen die Vorteile unseres Wochenmarktes in das Bewusstsein der Bürger rücken.“

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Endstation Baum: Auto rast durch Vorgarten
Eine Autofahrerin hat am Samstag in Herrsching die Kontrolle über ihr Auto verloren und ist durch einen Vorgarten an der Luitpoldstraße gerast. Verletzt wurde zum Glück …
Endstation Baum: Auto rast durch Vorgarten
„Die jüngste Über-100-Jährige“
Der Seniorenchor des Rot-Kreuz-Seniorenhauses in Gilching bringt seiner „jüngsten 100-Jährigen“ ein Ständchen zum Geburtstag.
„Die jüngste Über-100-Jährige“
Wörthsees Sorgenkind ist der Verkehr
Wo drückt die Wörthseer der Schuh? Was bewerten sie am besten? Die CSU hatte die Bürger aufgefordert, im Rahmen einer Umfrage ihre Bewertungen abzugeben. Erste …
Wörthsees Sorgenkind ist der Verkehr
Bewegender Abschied nach 42 Jahren: Bei ihr ging ganz Söcking in den Kindergarten
Sie kennt ganz Söcking und halb Starnberg: 42 Jahre lang hat Sibylle Giuffredi mit den Kindern des Maria-Kempter-Kindergartens in Söcking gespielt, gekuschelt und ihnen …
Bewegender Abschied nach 42 Jahren: Bei ihr ging ganz Söcking in den Kindergarten

Kommentare