Auf der A95

Riesen-Stau nach Unfall in Baustelle

Starnberg/Schäftlarn - Ein Auffahrunfall im Baustellenbereich der A 95 südlich des Starnberger Dreiecks hat am Mittwochabend zu massiven Behinderungen in beiden Richtungen geführt.

Nach ersten Angaben waren im Baustellenbereich Richtung München bei Schäftlarn zwei Pkw und ein Lkw aufeinander gefahren. Ein Mensch wurde dabei leicht verletzt. Es bildete sich schnell ein langer Stau, weswegen mehrere Feuerwehren - darunter Höhenrain, Berg und Starnberg - zur Absicherung alarmiert wurden. So sieht es nach Angaben von Kreisbrandrat Markus Reichart ein Alarmplan für einen Unfall in der Baustelle vor.

Die Feuerwehren leiteten den Verkehr teilweise schon weit vor der Unfallstelle, etwa am Starnberger Dreieck, auf Nebenstrecken ab, da sich auch Richtung Süden der Verkehr bald staute. Das führte zu flüssigerem Verkehr. Die Autobahn in Richtung Norden war einige Zeit komplett gesperrt. Der Stau reichte fast zehn Kilometer zurück. 

Gegen 19.30 Uhr wurden Sperrungen wieder aufgehoben.

Rubriklistenbild: © Tauchnitz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das Jahr 2019 in Starnberg: Keine Zeit zum Verschnaufen
Starnbergs Bürgermeisterin Eva John hat im Gespräch mit dem Starnberger Merkur wichtige Projekte für das begonnene Jahr aufgezählt. 
Das Jahr 2019 in Starnberg: Keine Zeit zum Verschnaufen
Polizei sucht Unfallfahrer von der Hanfelder Straße
Bei einem Unfall auf der Hanfelder Straße sind am Samstagnachmittag zwei Autos erheblich beschädigt worden. Nach dem möglichen Verursacher wird gesucht.
Polizei sucht Unfallfahrer von der Hanfelder Straße
Vorderzähne ausgeschlagen
Ein Unbekannter hat in Gilching einem 53-jährigen Mann aus Greifenberg aus heiterem Himmel mehrere Vorderzähne ausgeschlagen. 
Vorderzähne ausgeschlagen
Die Hembergers und das liebe Wild
Die 400 Jahre alte Posthalterei stand vor dem Abriss. Der Denkmalschutz war dagegen. Familie Hemberger machte aus der Not eine Tugend und verwandelte den Gasthof zu …
Die Hembergers und das liebe Wild

Kommentare