+
Bis zur Anschlussstelle Oberpfaffenhofen geht die Ausbaustrecke der A 96.

A 96

Sechsspuriger Ausbau: Rodungen beginnen

  • schließen

Oberpfaffenhofen - Die A 96  bleibt eine Großbaustelle. Nach den Tunnelsanierungen steht der sechsspurige Ausbau zwischen Germering und Oberpfaffenhofen an. Nächste Woche beginnen erste größere Baumfällarbeiten. Bauzeit insgesamt: vier Jahre.

Nach der Baustelle ist vor der Baustelle: Rund um die Tunnel Etterschlag und Eching hat sich die Verkehrslage auf der A 96 derzeit entspannt. Die Schonfrist ist nur kurz: Ende März beginnt die Autobahndirektion Süd bei Germering mit dem Bau einer 900 Meter langen Einhausung, Galerie genannt, die dem Lärmschutz dienen soll. Dafür wird die Verkehrsführung geändert. Die Anzahl der Fahrbahnen bleibt zwar, aber sie werden enger. Zeitgleich wird mit dem Ausbau der 8,8 Kilometer langen Strecke begonnen. Trotzdem sind das alles nur Anfänge. Richtig rund geht es laut Projektleiter Martin Hatzelmann in den Jahren 2018 und 2019: Dann wird neben der Fahrbahnverbreiterung nämlich auch bei Gilching eine 600 Meter lange Galerie gebaut. „Da finden dann mehrere Maßnahmen zeitgleich statt – und wir bauen die Jahre durch, soweit möglich“, sagt er. 100 Millionen Euro kostet die gesamte Baumaßnahme. Ende 2020 soll der Ausbau beendet sein.

Erste Vorbereitungen hatten bereits im Sommer 2016 begonnen: Arbeiter stellten zwischen Oberpfaffenhofen und Germering-Süd Mittelstreifenüberfahrten her. Über diese wird in den nächsten Jahren der Verkehr geführt. Außerdem wurde ab dem Parkplatz Kreuzlinger Forst die Fahrbahn auf etwa zwei Kilometer Länge nach außen verbreitert. Der Parkplatz wird 2018/2019 im Zuge der Baumaßnahme erneuert.

Nächste Woche nun rücken Baufahrzeuge an, um zwischen Oberpfaffenhofen und Germering Baumfällarbeiten auszuführen. Im Zuge der Arbeiten werden entlang der Richtungsfahrbahn Lindau im Bereich der Bahnüberführung östlich von Germering, im Bereich der Ortslage Germering und auf Höhe von Geisenbrunn auf der Nordseite der A 96 Bäume und Sträucher entfernt. Entlang der Richtungsfahrbahn München wird zwischen der Anschlussstelle Gilching und dem Parkplatz Kreuzlinger Forst gerodet. Die Arbeiten sollen bis 28. Februar, also zum Beginn der Vogelbrutzeit, abgeschlossen sein. Für eventuell entstehende Behinderungen bittet die Autobahndirektion die Autofahrer um Verständnis.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Forschungsflieger HALO im Tiefflug unterwegs
Das Forschungsflugzeug HALO des DLR ist bis 30. Juli kreuz und quer über Europas Metropolen unterwegs und misst Emissionen.
Forschungsflieger HALO im Tiefflug unterwegs
S-Bahn in Possenhofen: Alte Planung, neu präsentiert
Manchmal dauert es ein bisschen, aber die meisten unerledigten Dinge tauchen spätestens dann wieder auf, wenn sie wirklich ungelegen kommen.
S-Bahn in Possenhofen: Alte Planung, neu präsentiert
Rasenmäher-Diebe an Sportplätzen
Dem FC Dettenschwang und den Sportfreunden Breitbrunn wurden teure Rasenmäher geklaut. Für die Fußballvereine ist das ein herber Schlag. Es sind keine Einzelfälle. Die …
Rasenmäher-Diebe an Sportplätzen
Darum fährt die S6 derzeit nur alle 40 Minuten
Wer seit Freitagmorgen mit der S6 fährt, wundert sich vielleicht, warum die Züge nur noch im 40-Minuten-Rhythmus fahren. Was ist da los und wie lange dauert das?
Darum fährt die S6 derzeit nur alle 40 Minuten

Kommentare