+
Bis zur Anschlussstelle Oberpfaffenhofen geht die Ausbaustrecke der A 96.

A 96

Sechsspuriger Ausbau: Rodungen beginnen

  • schließen

Oberpfaffenhofen - Die A 96  bleibt eine Großbaustelle. Nach den Tunnelsanierungen steht der sechsspurige Ausbau zwischen Germering und Oberpfaffenhofen an. Nächste Woche beginnen erste größere Baumfällarbeiten. Bauzeit insgesamt: vier Jahre.

Nach der Baustelle ist vor der Baustelle: Rund um die Tunnel Etterschlag und Eching hat sich die Verkehrslage auf der A 96 derzeit entspannt. Die Schonfrist ist nur kurz: Ende März beginnt die Autobahndirektion Süd bei Germering mit dem Bau einer 900 Meter langen Einhausung, Galerie genannt, die dem Lärmschutz dienen soll. Dafür wird die Verkehrsführung geändert. Die Anzahl der Fahrbahnen bleibt zwar, aber sie werden enger. Zeitgleich wird mit dem Ausbau der 8,8 Kilometer langen Strecke begonnen. Trotzdem sind das alles nur Anfänge. Richtig rund geht es laut Projektleiter Martin Hatzelmann in den Jahren 2018 und 2019: Dann wird neben der Fahrbahnverbreiterung nämlich auch bei Gilching eine 600 Meter lange Galerie gebaut. „Da finden dann mehrere Maßnahmen zeitgleich statt – und wir bauen die Jahre durch, soweit möglich“, sagt er. 100 Millionen Euro kostet die gesamte Baumaßnahme. Ende 2020 soll der Ausbau beendet sein.

Erste Vorbereitungen hatten bereits im Sommer 2016 begonnen: Arbeiter stellten zwischen Oberpfaffenhofen und Germering-Süd Mittelstreifenüberfahrten her. Über diese wird in den nächsten Jahren der Verkehr geführt. Außerdem wurde ab dem Parkplatz Kreuzlinger Forst die Fahrbahn auf etwa zwei Kilometer Länge nach außen verbreitert. Der Parkplatz wird 2018/2019 im Zuge der Baumaßnahme erneuert.

Nächste Woche nun rücken Baufahrzeuge an, um zwischen Oberpfaffenhofen und Germering Baumfällarbeiten auszuführen. Im Zuge der Arbeiten werden entlang der Richtungsfahrbahn Lindau im Bereich der Bahnüberführung östlich von Germering, im Bereich der Ortslage Germering und auf Höhe von Geisenbrunn auf der Nordseite der A 96 Bäume und Sträucher entfernt. Entlang der Richtungsfahrbahn München wird zwischen der Anschlussstelle Gilching und dem Parkplatz Kreuzlinger Forst gerodet. Die Arbeiten sollen bis 28. Februar, also zum Beginn der Vogelbrutzeit, abgeschlossen sein. Für eventuell entstehende Behinderungen bittet die Autobahndirektion die Autofahrer um Verständnis.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Am Mittwoch vor dem Verwaltungsgericht: Starnberg gegen Starnberg
Der Starnberger Stadtrat und die Stadt Starnberg treffen sich am Mittwoch vor dem Verwaltungsgericht München. Es geht um die Bahnverträge und die Frage, wie viel …
Am Mittwoch vor dem Verwaltungsgericht: Starnberg gegen Starnberg
Feier-Marathon am Starnberger See
Das größte Fest in diesem Jahr steht vor der Tür: Am kommenden Wochenende steigt das erste Starnberger Stadtfest. Im Stadtgebiet hat man nicht nur deswegen die Qual der …
Feier-Marathon am Starnberger See
Reitplatz zum 50. Geburtstag neu angelegt
Ein halbes Jahrhundert Reiterverein Neuried-Gauting (RVNG): Das wurde mit Reitervorführungen, Tombola, Kinderprogramm und Grillfest groß gefeiert.
Reitplatz zum 50. Geburtstag neu angelegt
Starnberg fährt Gauting davon 
674000 Radelkilometer haben die Teilnehmer des diesjährigen STAdtradelns auf ihren Drahteseln bewältigt. Das sind 15 Prozent mehr als im Vorjahr. 
Starnberg fährt Gauting davon 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.