+
Den Inhalt eines Feuerlöschers haben die jugendlichen Randalierer beim Feldafinger Rathaus versprüht.

Jugendliche wüten in Feldafing

  • schließen

Feldafing - Da haben junge Leute beim Feldafinger Rathaus ordentlich Dampf abgelassen. Es sah wüst aus, die Polizei spricht von mehreren hundert Euro Sachschaden.

Blumentöpfe waren umgeworfen, ebenso einige Mülltonnen. Einen Schuppen hatten die Randalierer aufgebrochen und Fahrräder wahllos durch die Gegend geworfen. Einen am Rathaus der Seegemeinde angebrachten Feuerlöscher rissen sie aus der Verankerung und versprühten den Inhalt.

Ein Anwohner hatte die nächtliche Randale am Samstag mitbekommen und auch ausgemacht, dass es sich um Jugendliche handelt. Gegen 1.45 Uhr alarmierte er die Starnberger Polizei. Die Streife griff im Rahmen der Fahndung eine Gruppe von 14- bis 18-jährigen Jugendlichen auf. Die bestritten aber, mit den Sachbeschädigungen am Rathaus etwas zu tun zu haben. Die Ermittlungen dauern noch an.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Freundeskreis geht neuen Weg
Veränderungen brauchen Zeit. Das hat der Freundeskreis Kloster Andechs gemerkt, nachdem die Mitglieder ihre Arbeit nach 30 Jahren neu ausgerichtet hatten.
Freundeskreis geht neuen Weg
Neues Feuerwehr-Gerätehaus in Gilching: Entsteht der Bau am Festplatz?
Noch in diesem Jahr soll der Standort für ein neues Feuerwehrgerätehaus gefunden sein, versprach Gilchings Bürgermeister Manfred Walter.
Neues Feuerwehr-Gerätehaus in Gilching: Entsteht der Bau am Festplatz?
FDP verliert engagierten Kämpfer
Der am Mittwoch an seinem 70. Geburtstag verstorbene FDP-Gemeinderat Hellmut Kirchner hinterlässt für viele langjährige persönliche und politische Weggefährten eine …
FDP verliert engagierten Kämpfer
Schulbus nach Traubing: Eltern von Gastschülern sollen mehr zahlen
Die Schulen im Gemeindegebiet werden den Tutzinger Haupt- und Finanzausschuss in Zukunft intensiv beschäftigen. Den Rechnungsprüfern fielen gleich mehrere …
Schulbus nach Traubing: Eltern von Gastschülern sollen mehr zahlen

Kommentare