+
Alles wieder an seinem Platz: Die Kirchenrestauratoren Markus Pfister (l.) und Thomas Geiselhart bauen die Kirchenbänke in Mariä Geburt ein.

Sanierungsarbeiten fast beendet: 

Traubinger Kirche kurz vor Wiedereröffnung

  • vonSandra Sedlmaier
    schließen

In der Traubinger Kirche Marä Geburt sind die Wände schön verputzt, die Kirchenbänke wieder festgeschraubt und vor allem die Elektrik erneuert. Im Juli soll das Gotteshaus nach mehrmonatiger Schließung wieder eröffnet werden. 

Traubing– Die Wiedereröffnung der Traubinger Pfarrkirche steht kurz bevor. Gerade haben die Kirchenrestauratoren Markus Pfister und Thomas Geiselhart die Kirchenbänke wieder eingebaut. Auch der Seitenaltar wird wieder befestigt, wie Pfarrer Leander Mikschl berichtet. „Wir sind auf der Zielgeraden.“ Durch Corona habe sich das Projekt etwas verzögert. Er geht davon aus, dass im Laufe des Julis wieder Gottesdienst in Mariä Geburt gefeiert werden kann. Die Kirche war ganz leer geräumt worden, weil die völlig veraltete Elektrik erneuert wurde (wir berichteten). Seit Oktober vergangenen Jahres wurde in dem Gotteshaus gearbeitet. Bis auf die Sakristei ist alles wieder verputzt, der Kirchenraum strahlt in frischem Glanz. „Es fehlen noch kleinere Arbeiten“, sagt Mikschl. Die Arbeiten wurden etwas teurer als die ursprünglich gedachten rund 170 000 Euro. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Handwerk statt Ausbeutung: Das erhoffen sich Metzger vom Tönnies-Skandal
Nach dem Tönnies-Skandal: Metzger aus dem Landkreis Starnberg hoffen auf Umdenken und mehr Qualitätsbewusstsein.
Handwerk statt Ausbeutung: Das erhoffen sich Metzger vom Tönnies-Skandal
350 Quadratmeter Artenvielfalt: Auszeichnung für naturnahen Garten
Der Kreisverband für Gartenbau und Landespflege hat mehrere Gärten im Rahmen von „Bayern blüht – Naturgärten“ ausgezeichnet. Wegen der Corona-Pandemie musste eine …
350 Quadratmeter Artenvielfalt: Auszeichnung für naturnahen Garten
Schnelles Internet bleibt oft nur Vision
Unzufriedenheit mit dem Breitband-Ausbau durch die Deutsche Telekom herrscht in Tutzing. Im Gemeinderat werden Rufe nach anderen Anbietern laut.
Schnelles Internet bleibt oft nur Vision
Ein großes Stück Starnberger Geschichte - für 15,5 Millionen zu haben
Die Villa Almeida, eines der berühmtesten Gebäude Starnbergs steht wieder zum Verkauf. Bei Interesse sollte man allerdings das nötige Kleingeld bereithalten.
Ein großes Stück Starnberger Geschichte - für 15,5 Millionen zu haben
503 Service Unavailable

Hoppla!

Leider ist unsere Website zur Zeit nicht erreichbar. Wir beeilen uns, das Problem zu lösen. Bitte versuchen Sie es gleich nochmal.