1. Startseite
  2. Lokales
  3. Starnberg

Schifffahrt will schon 2012 bauen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Im nächsten Jahr will die Schifffahrt am Nepomukweg in Starnberg mit dem Neubau ihres Standortes beginnen.

Starnberg - Volle Kraft voraus: Die Bayerische Seenschifffahrt will 2012 in Starnberg ihren Standort neu bauen. Die Planungen werden demnächst dem Stadtrat vorgestellt - und dem kann gar nichts Besseres passieren.

Die Stadt nämlich hat Ende 2010 eine Hälfte des Grundstücks erworben, die landläufig Schiffswiese heißt. Auf diesem Teil jedoch stehen noch Altbauten, die die Schifffahrt nutzt - und solange diese Gebäude gebraucht werden, kann die Stadt mit dem Areal wenig anfangen.

Die Seenschifffahrt will auf dem Gelände nördlich des Hafens neue Gebäude für Werkstätten, Verwaltung, die Schiffsgastronomie und Lager errichten. Zwei Drittel dieser Flächen müssen ebenerdig gebaut werden. An Werft und Hafen wird sich nach Angaben von Geschäftsführer Walter Stürzl dagegen nichts ändern.

2012 will er mit dem Bau beginnen, Mitte 2014 fertig sind: "Das sind unsere Wunschtermine." Die Planungen seien bei einem Treffen mit Stadtspitze und Fraktionschefs gut angekommen, sagt Stürzl. Zu klären sind aber noch Fragen wie die Zufahrt, da auch in Zukunft Schiffstransporte erforderlich sein werden.

Im Rathaus sieht man dies ebenso. Bürgermeister Ferdinand Pfaffinger rechnet mit einer baldigen Behandlung im Bauausschuss des Stadtrates, womöglich schon im Januar. Für die nun städtische Schiffswiese wird es sehr wahrscheinlich einen städtebaulichen Wettbewerb geben. Nur: Eilig hat es die Stadt damit nicht, weil sie vor 2014 mit der Wiese eh nicht viel anfangen kann.

Auch interessant

Kommentare