Schöne Bescherung: Keller voll

Starnberg - Das brauchte es nun wirklich nicht: Zwei Tage vor Weihnachten ist ein Wohnhaus in Starnberg teilweise vollgelaufen. Grund war ein defekter Wasserhahn.

Die Starnberger Feuerwehr hatte mehr als zwei Stunden gut zu tun, die Wassermassen vor allem aus dem Keller abzupumpen. Dort stand das Wasser nach Angaben von Kommandant Christian Reichert knapp einen Meter hoch. Ein defekter Wasserhahn hatte die Mengen über längere Zeit auslaufen lassen - der Hauseigentümer war in Urlaub.

Er wollte am Montag zurückkommen. Dieses Weihnachten dürfte für ihn gelaufen sein.

Für die Starnberger Wehr war es der zweite aufwändige Einsatz am Sonntagabend. Zeitgleich löschten andere Mitglieder in Wangen eine brennende Scheune.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Pakete an der Autobahn abgeben
Pakete auf dem Weg zur Arbeit abgeben - das geht künftig in Höhenrain, und zwar an beiden Raststätten. 
Pakete an der Autobahn abgeben
Tier-Drama in Starnberg: „Rox“ in Kälte und Dunkelheit am Tierheim ausgesetzt
Ein alter Schäferhund wurde nachts vor dem Starnberger Tierheim angebunden. Während es dem bisherigen Frauchen womöglich das Herz zerrissen hat, findet Tierheimleiterin …
Tier-Drama in Starnberg: „Rox“ in Kälte und Dunkelheit am Tierheim ausgesetzt
Das Ringen um die Zukunft des Mühlbergs
Bewahren, verdichten oder entwickeln? Der Bauausschuss des Stadtrats hat sich in seiner jüngsten Sitzung mit der Zukunft des Mühlbergs beschäftigt. Eine beauftragte …
Das Ringen um die Zukunft des Mühlbergs
Feuerwehr dankt für beste Nachbarschaft
Für die Weßlinger Feuerwehr war es eine Premiere. Erstmals in ihrer Geschichte hat sie ein ortsansässiges Unternehmen für besondere Verdienste um das Feuerwehrwesen …
Feuerwehr dankt für beste Nachbarschaft

Kommentare