Schreck durch Auto

Pferd wirft Reiterin ab

Hanfeld - Ein Auto mit Anhänger hat am Montagabend bei Hanfeld ein Pferd derart erschreckt, dass es die Reiterin abwarf. Die Polizei sucht den Fahrer. 

Eine verletzte Reiterin, ein verletztes Pferd und ein flüchtiger Unfallverursacher sind die Bilanz eines Vorfalles am Ostermontag gegen 18 Uhr auf der schmalen Verbindungsstraße von Hanfeld zum früheren Bahnhof Mühlthal. Eine Gautingerin (55) ritt mit ihrem Pferd an der Straße entlang Richtung Hanfeld, als sich von hinten ein Pkw mit Anhänger näherte.

Der Autofahrer fuhr laut Polizei nah am Pferd vorbei, zudem krachte etwas am Anhänger – das Tier erschrak und warf die Reiterin erst ab und fiel dann auf den Fuß der Gautingerin. Das Pferd wurde in eine Tierarztpraxis gebracht, die Frau ging selbst zum Arzt. Der Autofahrer hingehen fuhr ungerührt weiter.

Ein Zeuge nannte der Polizei ein Kennzeichen, das sich aber als falsch herausstellte – es ist überhaupt nicht an einen Halter ausgegeben. Hinweise erbittet die Polizeiinspektion an (0 81 51) 36 40.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Diese Mitarbeiter sind Spitze
Die Ammersee-Wasser- und Abwasserbetriebe (AWA) aus Herrsching gewinnen den Wirtschaftspreis des Landkreises.
Diese Mitarbeiter sind Spitze
Grünzug macht das mit dem Feuerwehrhaus  schwierig
Die Gemeinde Gilching sucht einen Platz für ein neues Feuerwehrhaus. Theoretisch würde sich der Festplatz anbieten. Das ist aber nicht so einfach.
Grünzug macht das mit dem Feuerwehrhaus  schwierig
Altes Lehrerhaus gesperrt
Das Alte Lehrerhaus in Tutzing darf auf Anweisung des Landratsamtes bis auf Weiteres nicht mehr genutzt werden.
Altes Lehrerhaus gesperrt
Wie sicher ist Radlfahren in Gilching?
Die Gemeinde Gilching hat im Starnberger Weg einen Schutzstreifen angelegt. Der ADFC hätte diesen aber vor allem gerne an der Römerstraße. 
Wie sicher ist Radlfahren in Gilching?

Kommentare