Schreck durch Auto

Pferd wirft Reiterin ab

Hanfeld - Ein Auto mit Anhänger hat am Montagabend bei Hanfeld ein Pferd derart erschreckt, dass es die Reiterin abwarf. Die Polizei sucht den Fahrer. 

Eine verletzte Reiterin, ein verletztes Pferd und ein flüchtiger Unfallverursacher sind die Bilanz eines Vorfalles am Ostermontag gegen 18 Uhr auf der schmalen Verbindungsstraße von Hanfeld zum früheren Bahnhof Mühlthal. Eine Gautingerin (55) ritt mit ihrem Pferd an der Straße entlang Richtung Hanfeld, als sich von hinten ein Pkw mit Anhänger näherte.

Der Autofahrer fuhr laut Polizei nah am Pferd vorbei, zudem krachte etwas am Anhänger – das Tier erschrak und warf die Reiterin erst ab und fiel dann auf den Fuß der Gautingerin. Das Pferd wurde in eine Tierarztpraxis gebracht, die Frau ging selbst zum Arzt. Der Autofahrer hingehen fuhr ungerührt weiter.

Ein Zeuge nannte der Polizei ein Kennzeichen, das sich aber als falsch herausstellte – es ist überhaupt nicht an einen Halter ausgegeben. Hinweise erbittet die Polizeiinspektion an (0 81 51) 36 40.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann (32) nach Messerstecherei in Lebensgefahr - Not-OP
Bei einer Messerstecherei ist in München ein Mann schwer verletzt worden. Der 32-Jährige war mit einem weiteren Mann in Streit geraten. Er musste notoperiert werden.
Mann (32) nach Messerstecherei in Lebensgefahr - Not-OP
„Nehmt Gottes Melodie in euch auf“
Pfarrer Anton Brandstetter hat sich nach 22 Jahren im Amt von der Pfarreiengemeinschaft Weßling verabschiedet. 
„Nehmt Gottes Melodie in euch auf“
Riesenteleskop für Volkssternwarte in Aufkirchen
Die Christian-Jutz-Volkssternwarte in Aufkirchen wächst und wächst. Aktuell wird ein Gebäude für das künftig größte Teleskop gebaut, zudem ein weiteres für Exponate.
Riesenteleskop für Volkssternwarte in Aufkirchen
Sandy Heidinger gewinnt den ersten Wanderpokal
Das war eine Gaudi: Hunderte Schaulustige verfolgten das Fischerstechen des SC Weßling auf dem Weßlinger See. Erstmals vergab der Verein einen Wanderpokal. 
Sandy Heidinger gewinnt den ersten Wanderpokal

Kommentare