+
Großeinsatz an der B2: Die Strecke nach Weilheim ist voll gesperrt.

Retter im Großeinsatz

Schwerer Unfall auf der B2: Zwei Schwestern (16 und 20) sterben bei Unfall

Drama unweit der Landesgrenze zwischen Starnberg und Weilheim: Bei einem Unfall auf der B 2 sind am Freitag zwei Schwestern (16 und 20) aus Weilheim getötet worden.

Pähl  Die 20-jährige Fahrerin war nach ersten Erkenntnissen auf der Fahrt Richtung Starnberg zwischen dem Hirschberg und Obertraubing mit ihrem Kleinwagen auf das Bankett geraten. Sie verriss offenbar das Steuer, und ihr Fahrzeug kollidierte frontal mit dem entgegenkommenden Kleintransporter, an dessen Steuer ein 49-Jähriger aus Polling saß.

Zur Unfallstelle kam ein Großaufgebot an Rettungskräften. Auch zwei Rettungshubschrauber landeten. Die jungen Frauen mussten mit schwerem Gerät aus dem Wrack ihres Autos geschnitten werden. Für die 20-Jährige kam jede Hilfe zu spät, die 16-Jährige erlag später im Krankenhaus Starnberg ihren schweren Verletzungen. Der 49-Jährige kam zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus Tutzing. 

Zur Klärung der Unfallursache wurde ein Gutachter angefordert. Die B 2, die laut Polizei zur Unfallzeit winterglatt  war, war bis in die Abendstunden voll gesperrt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Großeinsatz am Wörthsee: Herrenlose SUPs lösen Suchaktion aus
Zwei herrenlose SUPs haben auf dem Wörthsee eine großangelegte Vermisstensuche ausgelöst. 
Großeinsatz am Wörthsee: Herrenlose SUPs lösen Suchaktion aus
Kostenexplosion: Abwasserverband kauft sich Kamera
Weil die Kosten für Kanaluntersuchungen durch Firmen explosionsartig gestiegen sind, baut der Abwasserverband Starnberger See eine eigene Abteilung dafür auf. …
Kostenexplosion: Abwasserverband kauft sich Kamera
Ein Bundeswehr-Platz zum Üben, nicht zum Spielen
Für den Standortübungsplatz Maxhof bei Pöcking sollten Besucher etwas beachten, sagt der Brigadegeneral Frank Schlösser.
Ein Bundeswehr-Platz zum Üben, nicht zum Spielen
Feuerwehrleute suchen Brand
Die Starnberger Feuerwehr ist am Dienstagnachmittag an die Maximilianstraße ausgerückt. 
Feuerwehrleute suchen Brand

Kommentare