+
Großeinsatz an der B2: Die Strecke nach Weilheim ist voll gesperrt.

Retter im Großeinsatz

Schwerer Unfall auf der B2: Zwei Schwestern (16 und 20) sterben bei Unfall

Drama unweit der Landesgrenze zwischen Starnberg und Weilheim: Bei einem Unfall auf der B 2 sind am Freitag zwei Schwestern (16 und 20) aus Weilheim getötet worden.

Pähl  Die 20-jährige Fahrerin war nach ersten Erkenntnissen auf der Fahrt Richtung Starnberg zwischen dem Hirschberg und Obertraubing mit ihrem Kleinwagen auf das Bankett geraten. Sie verriss offenbar das Steuer, und ihr Fahrzeug kollidierte frontal mit dem entgegenkommenden Kleintransporter, an dessen Steuer ein 49-Jähriger aus Polling saß.

Zur Unfallstelle kam ein Großaufgebot an Rettungskräften. Auch zwei Rettungshubschrauber landeten. Die jungen Frauen mussten mit schwerem Gerät aus dem Wrack ihres Autos geschnitten werden. Für die 20-Jährige kam jede Hilfe zu spät, die 16-Jährige erlag später im Krankenhaus Starnberg ihren schweren Verletzungen. Der 49-Jährige kam zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus Tutzing. 

Zur Klärung der Unfallursache wurde ein Gutachter angefordert. Die B 2, die laut Polizei zur Unfallzeit winterglatt  war, war bis in die Abendstunden voll gesperrt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

44-Jährige muss nach Fahrscheinkontrolle ins Gefängnis
Nach einer Schwarzfahrt mit der S-Bahn am Bahnhof Starnberg Nord musste eine 44-Jährige ins Gefängnis.
44-Jährige muss nach Fahrscheinkontrolle ins Gefängnis
SPD Dießen will mehr Kante zeigen
Bei der Jahresversammlung des SPD-Ortsvereins in Dießen war das desaströse Abschneiden bei der Landtagswahl ein großes Thema.
SPD Dießen will mehr Kante zeigen
Mitfahrerbänke in Gauting aufgestellt
An der Grubmühlerfeldstraße in Gauting wurden Sitzbänke für Senioren aufgestellt. Es handelt sich um Mitfahrerbänke.
Mitfahrerbänke in Gauting aufgestellt
Ungebetenen Gast zusammengeschlagen
Mehrere Gäste einer Geburtstagsfeier haben offenbar einen 36 Jahre alten Mann so verprügelt, dass dieser zur Untersuchung ins Klinikum musste. Er soll sich zuvor mit …
Ungebetenen Gast zusammengeschlagen

Kommentare