Schwerer Unfall in Herrsching

Älteres Ehepaar von Auto erfasst

Herrsching - Ein Ehepaar ist  in Herrsching von einem Auto erfasst worden, als es die Straße überquerte. Der Mann erlitt schwere, seine Frau leichte Verletzungen.

Der schwere Unfall ereignete sich am Donnerstag gegen 17.45 Uhr auf der Mühlfelder Straße in Herrsching. Die beiden dunkel gekleideten Fußgänger, 72 und 65 Jahre alt, wollten die Straße überqueren und übersahen dabei einen in nördliche Richtung fahrenden Pkw, teilte die Herrschinger Polizei am Freitag mit. Die 47-jährige Opel-Fahrerin aus dem Landkreis Starnberg habe nicht mehr rechtzeitig bremsen können. Der Pkw erfasste beide Fußgänger.

Bei dem Unfall wurde der 72-Jährige laut Polizei auf die Motorhaube und gegen die Windschutzscheibe geschleudert. Er verletzte sich schwer und wurde nach München in ein Krankenhaus gebracht. Seine Ehefrau stürzte zu Boden und verletzte sich leicht. Auch sie wurde in eine Klinik eingeliefert. Die Fahrerin des Pkw blieb unverletzt. 

Der Unfall wäre nach Einschätzung der Beamten vermeidbar gewesen. Fahrlässiger Weise hätten die beiden Senioren nur rund 20 Meter entfernt von der vorhandenen Ampelanlage an der Einmündung zur Luitpoldstraße die Fahrbahn überquert.

Rubriklistenbild: © dpa-avis

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zweiklassen-Gesellschaft?
Der Gemeinderat Weßling hat die angekündigte Diskussion über die Arbeit des Sicherheitsdienstes vertagt - und sich damit Kritik eingehandelt.
Zweiklassen-Gesellschaft?
Tempo 30: Geht doch?!
Tempo 30 auf Staatsstraßen ist nicht erwünscht - nicht im Landkreis Starnberg. Im Landkreis München aber schon.
Tempo 30: Geht doch?!
Ein holpriger Weg
Verkehrsberuhigung ist nicht einfach, das müssen die Anlieger am Neuhauser Weg in Herrsching nun am eigenen Leib erfahren.
Ein holpriger Weg
Radfahrer flüchten nach Unfall
Radfahrerflucht in Starnberg: Beim Ausweichen ist ein Radfahrer gestürzt, die beiden Verursacher strampelten davon.
Radfahrer flüchten nach Unfall

Kommentare