1 von 10
Bei einem schweren Unfall am Montagnachmittag an der Anschlussstelle Schäftlarn auf der A95 ist mindestens ein Mensch schwer verletzt worden.
2 von 10
Bei einem schweren Unfall am Montagnachmittag an der Anschlussstelle Schäftlarn auf der A95 ist mindestens ein Mensch schwer verletzt worden.
3 von 10
Bei einem schweren Unfall am Montagnachmittag an der Anschlussstelle Schäftlarn auf der A95 ist mindestens ein Mensch schwer verletzt worden.
4 von 10
Bei einem schweren Unfall am Montagnachmittag an der Anschlussstelle Schäftlarn auf der A95 ist mindestens ein Mensch schwer verletzt worden.
5 von 10
Bei einem schweren Unfall am Montagnachmittag an der Anschlussstelle Schäftlarn auf der A95 ist mindestens ein Mensch schwer verletzt worden.
6 von 10
Bei einem schweren Unfall am Montagnachmittag an der Anschlussstelle Schäftlarn auf der A95 ist mindestens ein Mensch schwer verletzt worden.
7 von 10
Bei einem schweren Unfall am Montagnachmittag an der Anschlussstelle Schäftlarn auf der A95 ist mindestens ein Mensch schwer verletzt worden.
8 von 10
Bei einem schweren Unfall am Montagnachmittag an der Anschlussstelle Schäftlarn auf der A95 ist mindestens ein Mensch schwer verletzt worden.

Autobahn dicht

Schwerer Unfall auf der A 95

Starnberg/Schäftlarn - Bei einem schweren Unfall am Montagnachmittag an der Anschlussstelle Schäftlarn auf der A95 ist ein Mensch schwer verletzt worden.

An der Anschlussstelle Schäftlarn hat sich gestern Nachmittag auf der A 95 ein schwerer Verkehrsunfall ereignet, der zu kilometerlangen Staus führte. Ein Münchner (63) erlitt lebensgefährliche Verletzungen.

Der Münchner war mit einem Mercedes A-Klasse gegen 14.40 Uhr Richtung München unterwegs, als er nach Zeugenaussagen ohne Fremdeinwirkung nach rechts geriet und nahe eines gesperrten Parkplatzes auf den Grünstreifen fuhr. Dort prallte er laut Polizei mehrfach gegen die Leitplanke und stieß schließlich gegen eine Notrufsäule. Dadurch drehte sich der Pkw und überschlug sich mehrfach. Der völlig demolierte Wagen blieb auf der Standspur liegen.

Der Münchner erlitt schwerste Verletzungen und wegen akuter Lebensgefahr in eine Münchner Klinik eingeliefert. Neben den Feuerwehren Berg, Münsing und Schäftlarn sowie dem Rettungsdienst war auch ein Hubschrauber im Einsatz. Ein Gutachter soll nun klären, wie es zu dem Unfall kommen konnte. Die A 95 war in Richtung München ab Wolfratshausen für eine Stunde gesperrt, danach wurde der Verkehr auf der linken Spur vorbeigeleitet. Nach gut drei Stunden war die Autobahn wieder frei.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Starnberg
Vom Dorf zur Vorstadtsiedlung - Neues Buch über die Geschichte Perchas
Der Historiker Benno C. Gantner hat eine Chronik über „sein“ Percha erstellt. Das Buch beinhaltet 620 Bilder. Am Dienstag wird es offiziell vorgestellt.
Vom Dorf zur Vorstadtsiedlung - Neues Buch über die Geschichte Perchas
Starnberg
Bei der Perchalla geht die Post ab
Starnberg hat ein neues Prinzenpaar: Julian I. und Carmen I. sind am Samstagabend von der Faschingsgesellschaft Perchalla inthronisiert worden. Das neue …
Bei der Perchalla geht die Post ab
Schlimmer Wohnhausbrand am Starnberger See: Frau in Lebensgefahr
Bei einem Wohnhausbrand sind am Freitagabend in Pöcking zwei Menschen schwer und eine Person leicht verletzt worden. Ein Großaufgebot an Rettungskräften war im Einsatz.
Schlimmer Wohnhausbrand am Starnberger See: Frau in Lebensgefahr