1 von 10
Bei einem schweren Unfall am Montagnachmittag an der Anschlussstelle Schäftlarn auf der A95 ist mindestens ein Mensch schwer verletzt worden.
2 von 10
Bei einem schweren Unfall am Montagnachmittag an der Anschlussstelle Schäftlarn auf der A95 ist mindestens ein Mensch schwer verletzt worden.
3 von 10
Bei einem schweren Unfall am Montagnachmittag an der Anschlussstelle Schäftlarn auf der A95 ist mindestens ein Mensch schwer verletzt worden.
4 von 10
Bei einem schweren Unfall am Montagnachmittag an der Anschlussstelle Schäftlarn auf der A95 ist mindestens ein Mensch schwer verletzt worden.
5 von 10
Bei einem schweren Unfall am Montagnachmittag an der Anschlussstelle Schäftlarn auf der A95 ist mindestens ein Mensch schwer verletzt worden.
6 von 10
Bei einem schweren Unfall am Montagnachmittag an der Anschlussstelle Schäftlarn auf der A95 ist mindestens ein Mensch schwer verletzt worden.
7 von 10
Bei einem schweren Unfall am Montagnachmittag an der Anschlussstelle Schäftlarn auf der A95 ist mindestens ein Mensch schwer verletzt worden.
8 von 10
Bei einem schweren Unfall am Montagnachmittag an der Anschlussstelle Schäftlarn auf der A95 ist mindestens ein Mensch schwer verletzt worden.

Autobahn dicht

Schwerer Unfall auf der A 95

Starnberg/Schäftlarn - Bei einem schweren Unfall am Montagnachmittag an der Anschlussstelle Schäftlarn auf der A95 ist ein Mensch schwer verletzt worden.

An der Anschlussstelle Schäftlarn hat sich gestern Nachmittag auf der A 95 ein schwerer Verkehrsunfall ereignet, der zu kilometerlangen Staus führte. Ein Münchner (63) erlitt lebensgefährliche Verletzungen.

Der Münchner war mit einem Mercedes A-Klasse gegen 14.40 Uhr Richtung München unterwegs, als er nach Zeugenaussagen ohne Fremdeinwirkung nach rechts geriet und nahe eines gesperrten Parkplatzes auf den Grünstreifen fuhr. Dort prallte er laut Polizei mehrfach gegen die Leitplanke und stieß schließlich gegen eine Notrufsäule. Dadurch drehte sich der Pkw und überschlug sich mehrfach. Der völlig demolierte Wagen blieb auf der Standspur liegen.

Der Münchner erlitt schwerste Verletzungen und wegen akuter Lebensgefahr in eine Münchner Klinik eingeliefert. Neben den Feuerwehren Berg, Münsing und Schäftlarn sowie dem Rettungsdienst war auch ein Hubschrauber im Einsatz. Ein Gutachter soll nun klären, wie es zu dem Unfall kommen konnte. Die A 95 war in Richtung München ab Wolfratshausen für eine Stunde gesperrt, danach wurde der Verkehr auf der linken Spur vorbeigeleitet. Nach gut drei Stunden war die Autobahn wieder frei.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

STA
Zwei Rückkehrer und ein baldiger Abschied
Es tut sich was am Baierplatz in Stockdorf. Ein Spezialitätengeschäft hat seinen Einstand gegeben. Ein alteingesessener Wirt will sich zur Ruhe setzen und sucht einen …
Zwei Rückkehrer und ein baldiger Abschied
Tutzing
Rebellinnen treffen sich nach 50 Jahren
50 Jahre nach ihrem Abschluss haben sich ehemalige Schülerinnen der Tutzinger Benedictus-Realschule getroffen. Geblieben sind die alten Geschichten – über Rebellion, …
Rebellinnen treffen sich nach 50 Jahren
Andechs
Gottes Segen vor herrlicher Kulisse
350 Musikanten sind am Wochenende von Aschering nach Andechs gepilgert und haben am Ende ihrer Wallfahrt einen festlichen Gottesdienst gefeiert.
Gottes Segen vor herrlicher Kulisse
STA
Bilder: Nasse Gaudi beim Starnberger Papierbootrennen
Bilder: Nasse Gaudi beim Starnberger Papierbootrennen
Bilder: Nasse Gaudi beim Starnberger Papierbootrennen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.