1. Startseite
  2. Lokales
  3. Starnberg
  4. Seefeld

Christbaum in Flammen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Seefeld - Seefelder Pärchen in Not: Noch ein einziges Mal wollten sie die Kerzen anzünden und dann den Christbaum entsorgen. Mittlerweile knochentrocken, stand der Baum allerdings sofort in Flammen.

Während die Weihnachtszeit für die meisten an Heiligdreikönig endet, kosten viele die Zeit noch bis spätestens Lichtmess, 2. Februar, aus. So auch ein Seefelder Paar. Am Sonntag, kurz nach Mitternacht, sollten die Kerzen noch einmal brennen, bevor der Baum endlich geplündert und entsorgt wird. Das Plündern hatte sich aber schnell erledigt, denn der mittlerweile trockene Baum ging beim ersten Funken sofort in Flammen auf.

Der Mann (41) griff den Baum und eilte damit in den Garten und konnte damit Schlimmeres verhindern. Die herbeigerufenen Feuerwehr hatte den Brand dann schnell gelöscht. Der 41-Jährige musste allersdings leicht verletzt in Krankenhaus gebracht werden.

In der Wohnung entstand ein Schaden in Höhe von zirka 2000 Euro, so die zusständige Polizei Herrsching.

Auch interessant

Kommentare