Hansis Crew: (v. l.) Drehbuchautor und Schauspieler Maximilian Krückl samt Tochter Matilda Krückl, Hansi Hinterseer und Film-Direktor Otto Retzer. foto: joho

Hansi lächelt für Seefeld

Seefeld/Tirol - Fast pünktlich zu seinen 60 Geburtstag rührt Hansi Hinterseer in Seefeld die Werbetrommel für seinen neuen TV-Film und eine mögliche Ski-WM auf dem Plateau.

Volksmusikstar Hansi Hinterseer hat in Seefeld die Premiere seines neuen Heimatstreifens „Ruf der Pferde“ gefeiert. Das benachbarte Plateau war obendrein Drehort gewesen. Gleichzeitig rührte der ewig blonde Hansi kräftig die Werbetrommel für Seefelds Bewerbung um die Nordische Ski-WM 2019.

Hände schütteln hier, ein paar nette Worte da - und schon steht Hinterseer mitten im Blitzlichtgewitter vorm Seekirchl-Panorama. Nach einer dreiviertel Stunde Dauerlächeln, kämpfen Journalisten diverser Fernsehsender, Zeitungen und Radiostationen regelrecht um ein Interview mit dem ehemaligen Weltklasse-Skifahrer. Nach gut zwei Stunden kann man Hinterseers Müdigkeit körperlich beinahe mitfühlen. Dennoch lässt er sich nicht aus dem Konzept bringen. Das Leben des Sunnyboys aus Kitzbühel ist eben hart. 2014 wird es sogar noch härter: Am Freitag, 17. Januar, erscheint die Jubiläumsedition des letztjährigen Albums „Heut ist Dein Tag“. „Denn ich feiere am 2. Feber nicht nur meinen 60. Geburtstag, sondern gleichzeitig mein 20-jähriges Bühnenjubiläum.“

Auch sein zehnter Film ist abgedreht und wurde nun in Seefeld uraufgeführt. In „Ruf der Pferde“ spielt er einen begnadeten Pferdeflüsterer, der nach dem Unfalltod seiner Tochter diese Gabe verliert und sich auf einen Bauernhof im Herzen Tirols zurückzieht.

Gleichzeitig plant der ORF eine eigene Produktion, die das Leben von Hinterseer skizziert. „Seit ich sechs Jahre alt bin, stehe ich vor der Kamera. Ich bin Mal gespannt, was der Sender da alles aus dem Archiv rausgekramt hat.“

Dass der Heimatfilm in Seefeld entsteht, war Hinterseer ein großes Anliegen: „Ich liebe Seefeld. Hier drehen zu dürfen, war etwas ganz besonderes.“ Zur Freude von Tourismusdirektor Markus Graf: „Wir haben den Film mit unterstützt, da Hansi für uns eine großartige Werbefläche bietet.“ Vor allem in Hinblick auf Seefelds Bewerbung für die Ski-WM 2019 ist Hinterseer ein mächtiges Marketing-Instrument. Zusammen mit Bürgermeister Werner Frießer und Graf posierte er schon mal mit WM-Leibchen. joho

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Alles original italienisch
Er ist ein Vagabund in Sachen Eis – italienischem Eis. Als Franco Martini vorigen Herbst seine Eisdiele GelatOK in Starnberg für den Winter einmottete, wusste er …
Alles original italienisch
Kühlmittel tritt aus: Bankgebäude geräumt und gesperrt
Wegen eines Lecks in einer Kühlmittelleitung musste die Starnberger Kreissparkasse am Dienstagvormittag geräumt und gesperrt werden. Verletzt wurde niemand.
Kühlmittel tritt aus: Bankgebäude geräumt und gesperrt
Gemütlich Gas geben mit Gottes Segen
In langen Kolonnen werden Anfang Mai Biker nach Andechs fahren – zur jährlichen Motorradweihe. Einer von ihnen ist immer Robert Holy aus Seefeld.
Gemütlich Gas geben mit Gottes Segen
„Auf die Ostereier, fertig, los“
Schokoeier, Gummibärchentüten und natürlich Schoko-Osterhasen versteckte die DLRG-Jugend am Ostermontag im Paradies in Possenhofen. Auch dieses Jahr machten sich wieder …
„Auf die Ostereier, fertig, los“

Kommentare