Chemieunfall bei Frankfurt: Zwei Stadtteile für den Verkehr komplett gesperrt

Chemieunfall bei Frankfurt: Zwei Stadtteile für den Verkehr komplett gesperrt

Nach Streit mit Busfahrer

Jugendlicher attackiert Polizisten - mit ungewöhnlicher „Waffe“

Ein Jugendlicher (15) hat am frühen Samstagmorgen in Hechendorf einen Polizisten verletzt - mit einem Schuh. 

Hechendorf - Eine mittelschwere Gesichtsverletzung hat ein Polizeibeamter am Samstag gegen 5.30 Uhr in am Hechendorfer Bahnhof erlitten, als sich ein polizeibekannter 15-Jähriger den Beamten massiv widersetzte. Der junge Mann ist bei der Polizei bereits bekannt.

Der 15-Jährige aus Inning hatte sich am Bahnhof in Hechendorf mit einem Busfahrer gestritten, der ihm die Mitfahrt verweigert hatte - der Innninger hatte laut Polizei keinen gültigen Fahrschein. Der Busfahrer informierte die Polizei, nachdem der 15-Jährige ihn beleidigt hatte. „Die Beamten konnten den Jugendlichen vor Ort antreffen und stellten seine Personalien fest. Auch gegenüber den eingesetzten Beamten verhielt sich der Inninger aggressiv. Als die Beamten den Jugendlichen durchsuchten, schleuderte dieser mit seinem rechten Fuß seinen Schuh ins Gesicht eines Polizeibeamten“, heißt es im Bericht der Herrschinger Inspektion. Der Beamte musste im Krankenhaus behandelt werden.

Mit Unterstützung weiterer Polizisten wurde der 15-Jährige schließlich zur Inspektion nach Herrsching gebracht. „Dort wurde aufgrund der Alkoholisierung eine Blutentnahme durch einen hinzugezogenen Arzt durchgeführt. Im Anschluss daran wurde der 15-Jährige seiner Mutter übergeben, die ihn bei der Polizei abholte.“ 

Der Jugendliche war bereits mehrfach in Erscheinung getreten. Nun kommen Verfahren wegen Beleidigung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und gefährlicher Körperverletzung hinzu. 

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa / Patrick Seeger

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Männer wollennachts in fremde Wohnung
Mehrere Polizeibeamte mussten in Starnberg einen aggressiven und angetrunkenen Mann überwältigen.
Männer wollennachts in fremde Wohnung
Jung, betrunken und in der Zelle
Zwei Beamte der Starnberger Polizei griffen in der Nacht auf Samstag zwei betrunkene Jugendliche auf. Die beiden versuchten sich mit kreativen Ideen auszuweisen. 
Jung, betrunken und in der Zelle
Drei Wildunfällebei Perchting
Gleich dreimal war die Starnberger Polizei am Wochenende wegen Wildunfällen in der Gegend um Perchting im Einsatz. 
Drei Wildunfällebei Perchting
Schmuck und Geld weg
Zwei Einbrüche meldet die Polizei vom Westufer des Starnberger Sees. In einem Fall engt die Polizei das Tatzeitfenster auf weniger als eine Stunde ein. 
Schmuck und Geld weg

Kommentare