Furchtbarer Unfall auf A99: Zwei Männer sterben - Autobahn komplett gesperrt

Furchtbarer Unfall auf A99: Zwei Männer sterben - Autobahn komplett gesperrt
+
Die Kandidaten der CSU: Claudia Winter, Klaus Kögel, Isabell Dosch (sitzend, v.l.), Volker Behrend, Hans Dreyer, Philipp Petermann, Klaus Strupp, Gerhard Bönsch, Arnulf Daxer, Wolfgang Lubrich, Freddy Maletz, Josef Döllerer, Stefan Kalski, Johannes Obermaier, und Niklas Herber (stehend, v.l.). 

Kommunalwahl 2020

Eine Wahl, eine Liste und ein Statement

  • schließen

Die CSU Seefeld hat eine neue Vize-Vorsitzende - und eine Liste für die Gemeinderatswahl im März 2020. 

Seefeld – Bei ihrer Aufstellungsversammlung am Freitagabend im Bräustüberl hatte die CSU Seefeld ein paar Überraschungen parat. Die Richterin Claudia Winter aus Hechendorf   ist als Neueinsteigerin im Vorstand dabei. Und Bürgermeisterkandidat Klaus Kögel distanzierte sich deutlich von einer neuen Gewerbefläche bei Gut Delling. Er widersprach damit auch dem Landratskandidaten Stefan Frey.

Grundsätzlich stand die Nominierung der Kandidaten für die Gemeinderatswahl auf dem Programm. Sie war mit Spannung erwartet worden, schließlich hatten sich von insgesamt sieben amtierenden Gemeinderäten sechs vom CSU-Ortsverband distanziert, nachdem dieser sie samt der langjährigen Vorsitzenden im Frühjahr ohne Ansage aus dem Vorstand gewählt hatte (wir berichteten). Nur Johann Dreyer ist übrig, er kandidiert auf Platz 5. Vier weitere haben das Lager gewechselt und gehen für den Bürgerverein Seefeld ins Rennen, zwei hören ganz auf.

Der CSU-Vorsitzende Arnulf Daxer und Bürgermeisterkandidat Kögel aber hatten neue Gesichter aquiriert. Claudia Winter, 57-jährige Richterin aus Hechendorf, konnten sie für Listenplatz drei gewinnen, und als zweite Vorsitzende. Denn Dr. Benjamin Klatte hatte dieses Amt aus gesundheitlichen Gründen zur Verfügung gestellt, wie Daxer berichtete. „Ich würde mich freuen, bei dem Neuanfang dabei sein zu dürfen – ohne die Leistungen des Bürgermeisters schmälern zu wollen“, sagte Winter, die seit 1989 in Hechendorf lebt und zwei erwachsene Kinder hat.

Zuvor hatte Kögel ein klares Statement zu dem Thema abgegeben, das viele Seefelder derzeit beschäftigt, nämlich die Ausweisung von einer neuen Gewerbefläche bei Gut Delling. Diese war von TQ-Systems-Chef Detlef Schneider ins Spiel gebracht worden (wir berichteten). „Wir halten die Ausweisung von 15 Hektar im Aubachtal nicht für den richtigen Weg“, sagte Kögel. Mit der CSU werde es diesen Standort nicht geben, „das passt nicht in unsere Zeit“. Die CSU stehe für eine maßvolle Nachverdichtung. Landratskandidat Frey hatte kurz zuvor noch in seiner Begrüßungsrede Bürgermeister Wolfram Gum unterstützt, der in der jüngsten Sitzung unter „Sonstiges“ ein Gutachten für die Bio-Ackerfläche in Auftrag hatte geben wollen. Dafür musste er sich im Rat viel Kritik anhören. „Ein Gutachten sagt, wo die Reise hingehen soll“, unterstützte Frey Gums Vorstoß. Man müsse schauen, was für den Ort passe. „Ohne neue Flächen wird es nicht gehen.“

Akademiker, Handwerker und Landwirte – diese Bandbreite findet sich auf der CSU-Liste wieder. Neu im Team ist Dr. Volker Behrendt (70), Unternehmensberater aus Hechendorf, parteifrei. Er initiierte im Frühjahr eine Umfrage über die Lebensqualität Hechendorfs (wir berichteten), „aber als Gemeinderat würde ich natürlich auch auf Oberalting schauen“. Jüngster Kandidat ist Niklas Herber (22), der im Finanzamt arbeitet. „Ich möchte der Jugend eine Stimme geben“, sagte er. Zu den „Neuen“ zählen außerdem der Unternehmer Philipp Petermann, 43 Jahre alt, Alexander Winter (25), Johannes Obermaier (24) oder auch Josef Döllerer, 56 Jahre alt und Ingenieur. Frauen bleiben mit Winter, der 31-jährigen Buchhalterin Isabell Dosch, Bärbel Seibold und Louisa Daxer-Robbins die Minderheit.

Die Liste: 1. Klaus Kögel, 2. Arnulf Daxer, 3. Claudia Winter, 4. Stefan Kalski, 5. Johann Dreyer, 6. Bärbel Seibold, 7. Florian Ritzl, 8. Josef Döllerer, 9. Johannes Obermaier, 10. Freddy Maletz, 11. Volker Behrend, 12. Niklas Herber, 13. Philipp Petermann, 14. Klaus Strupp, 15. Wolfgang Lubrich, 16.  Klaus Wechselberger, 17. Isabell Dosch, 18. Alexander Winter, 19. Louisa Daxer-Robbins, 20. Gerhard Bönsch. Ersatz sind Rainer Salcher, Edgar Herber, Michael Krapf und Christian Kops.

Alle News und Infos zur Kommunalwahl 2020 im Landkreis Starnberg finden Sie immer aktuell auf unserer großen Themenseite.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schwerkranke Frau bekommt von Jobcenter nur 4,24 Euro im Monat: Betreuer mit drastischen Schritten
Keine fünf Euro bekommt eine psychisch und körperlich kranke Starnbergerin vom Jobcenter. Der Fall zeigt auf dramatische Weise, wie jemand durch das Sozialsystem fallen …
Schwerkranke Frau bekommt von Jobcenter nur 4,24 Euro im Monat: Betreuer mit drastischen Schritten
Er ist auf Hilfe angewiesen: Schule verweigert Bub (12) den Zutritt - „Abgefangen wie Verbrecher“
Als die Schulbegleitung erkrankt, wird dem 12-jährigen Elias der Zutritt verweigert. Die Regierung gibt der Schule recht für ihr Handeln.
Er ist auf Hilfe angewiesen: Schule verweigert Bub (12) den Zutritt - „Abgefangen wie Verbrecher“
Ernstfall geprobt über Dächern von Gauting
Höhenangst war bei dieser Übung der Freiwilligen Feuerwehr hinderlich: Auf zwei riesigen Baukränen trainierten die Einsatzkräfte für den Ernstfall. 
Ernstfall geprobt über Dächern von Gauting
Neuer Standort, neue Händler, neue Freude am Söckinger Wochenmarkt
Der Söckinger Wochenmarkt hat nach dem Umzug auf den Parkplatz an der Pfarrkirche St. Ulrich nun auch sein Angebot erweitert. Auch eine Metzgerei ist dort nun wieder …
Neuer Standort, neue Händler, neue Freude am Söckinger Wochenmarkt

Kommentare