+
Johanna Senft (r.) gemeinsam mit Imke Friedrich von der Gemeinde und Vize-Bürgermeister Josef Schneider im Seefelder Eisenpark. 

Kommunalwahl 2020

Die zweite Kandidatin

Johanna Senft (BVS) kandidiert bei der Kommunalwahl 2020 als Bürgermeisterin in Seefeld. Ende September stellt sie sich der Öffentlichkeit vor.

Hechendorf– Johanna Senft (Bürgerverein Seefeld) ist die zweite Kandidatin, die sich in der Gemeinde Seefeld um die Nachfolge von Bürgermeister Wolfram Gum (CSU) bewirbt. Wie Waltraud Schneiders vom BVS mitteilt, wird sich Senft am Donnerstag, 26. September, im Rahmen eines Bürgergesprächs vorstellen. Die Veranstaltung findet im Gasthof Schreyegg in Unering statt und beginnt um 20 Uhr.

Senft ist seit zehn Jahren Mitglied des Seefelder Gemeinderats. Sie gilt als besonnen und stets sehr gut vorbereitet. Die 55-Jährige studierte Statistik in München und arbeitet im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Oberpfaffenhofen. Sie wohnt mit ihrem Mann seit 20 Jahren in Hechendorf und hat einen erwachsenen Sohn. „Meine Arbeitsweise ist pragmatisch und unkonventionell mit dem Ziel, Lösungen für die Probleme unserer Gemeinde zu finden“, so Senft. Sie vermeide dabei gerne Blockadehaltungen und suche lieber im Kompromiss einen besseren Weg. „Ich höre zu, aber verspreche nicht jedem, was er sich wünscht.“

Zuletzt engagierte sich Senft besonders in der Ortsentwicklung, weitere Schwerpunktthemen sind Verkehr, Asyl, Einheimischen-Modell in Hechendorf. Bei der Veranstaltung in Unering werde sich auch der Verein mit seinen Schwerpunkten vorstellen, kündigt sie an. „Der BVS ist kein Verein mit Satzung, er hat keine zahlenden Mitglieder und vergibt keine Ehrenämter. Jeder kann mitmachen.“ Er biete eine Alternative zur etablierten Parteienlandschaft, „weil er eine Vereinigung interessierter Menschen aus allen Ortsteilen ist“. Der BVS sei weder Parteiprogrammen, noch kommerziellen Interessen verpflichtet.

Kommunalwahl 2020 in Seefeld: BVS derzeit mit zwei Gemeinderäten vertreten

Derzeit vertreten den BVS im Gemeinderat Senft und Dr. Stephan Burkes. Der Bürgerverein hatte seit seiner Gründung 1966 immer Sitze am Ratstisch. Die offizielle Aufstellungsversammlung für die Kommunalwahl 2020 findet am Donnerstag, 21. November, statt.

Wie berichtet, hatte sich am vergangenen Dienstag die Freie Wählergemeinschaft Seefeld mit der ersten Kandidatur an die Öffentlichkeit gewagt: Petra Gum will ihren noch amtierenden Ehemann beerben. Alle anderen Parteien und Gruppierungen sind hinter den Kulissen damit beschäftigt, Kandidaten zu finden. Gum will im März 2020 nach 30 Jahren im Amt nicht mehr antreten. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

A 952: Ja zur Abfahrt Buchhof
Es gibt realistische Pläne für den Bau einer Abfahrt Buchhof auf der A 952 unweit der Munich International School. Der Ausschuss für Umwelt, Energie und Mobilität des …
A 952: Ja zur Abfahrt Buchhof
Feldafings Gemeinderat ebnet Weg für Umzug des Starnberger Brauhauses
Das Starnberger Brauhaus ist schon seit Monaten auf der Suche nach einem neuen Produktionsgelände. Nun sind sie im Gewerbegebiet Wieling fündig geworden. Der Gemeinderat …
Feldafings Gemeinderat ebnet Weg für Umzug des Starnberger Brauhauses
Nachmittag zum Spielenfür Groß und Klein
Rommé, Skat, Schafkopf und vieles mehr können junge und alte Spieler am kommenden Sonntag im Starnberger Seniorentreff spielen. Insgesamt drei Starnberger Institutionen …
Nachmittag zum Spielenfür Groß und Klein
Eisenpark: Am Tiefpunkt mit Fäkalien
Wer dachte, die Geschichte der Gemeinde Seefeld und ihres Eisenparks könnte nicht trauriger werden, sah sich in der Gemeinderatssitzung am Dienstagabend getäuscht. …
Eisenpark: Am Tiefpunkt mit Fäkalien

Kommentare