+
Zählt zu den gefährdeten Arten: der „Wohlriechende Lauch“.

Landesbund für Vogelschutz

Arbeitseinsatz auf der  Barthwiese

Freiwillige gesucht: Auf der Barthwiese bei Hechendorf steht die Herbstmahd an.

Hechendorf - Knoblauch, Bärlauch – wer kennt sie nicht, die etwas streng riechenden Laucharten, zu denen auch unser Gartenschnittlauch gehört. Es gibt aber auch den heimischen, wild wachsenden „Wohlriechenden Lauch“. Um diesen und andere gefährdete Arten geht es bei einem Arbeitseinsatz, für den der Landesbund für Vogelschutz noch helfende Hände sucht. Am Samstag, 8. September, findet auf einer Streuwiese die späte Mahd statt, die es den Pflanzen ermöglicht, in aller Ruhe ihre Samen wachsen zu lassen und noch zu verbreiten. Das ist auch auf der „Barthwiese“ in Hechendorf geschehen. Nun wird sie gemäht und das Mähgut wird mit dem Rechen auf Schwaden gelegt, getrocknet und dann abtransportiert. Treffpunkt für alle, die dabei helfen möchten, ist um 9 Uhr am S-Bahnhof in Hechendorf. Werkzeug wird gestellt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Chinaseuche im Landkreis Starnberg ausgebrochen: Kaninchen sterben wie die Fliegen
In einem Kaninchenstall in Weßling ist die Chinaseuche ausgebrochen. Mehrere Tiere sind daran bereits gestorben. Die Krankheit kommt wie aus dem Nichts.
Chinaseuche im Landkreis Starnberg ausgebrochen: Kaninchen sterben wie die Fliegen
Gauting: Feuer im Waldfriedhof - hoher Sachschaden
Aus unbekannter Ursache ist an diesem Sonntag auf dem Gautinger Friedhof ein Feuer ausgebrochen. Menschen wurden nicht verletzt. 
Gauting: Feuer im Waldfriedhof - hoher Sachschaden
Feuer-Inferno in Pöcking: Schlimmster Brand seit 35 Jahren - Feuerwehr kämpft mit 100 Mann
Bei einem verheerenden Brand sind am Freitagabend in Pöcking die Bewohner eines Einfamilienhauses zum Teil lebensgefährlich verletzt worden. Jetzt liegt eine erste …
Feuer-Inferno in Pöcking: Schlimmster Brand seit 35 Jahren - Feuerwehr kämpft mit 100 Mann
Mann vermisst, Suche auch im Wörthsee
Ein 74-jähriger Mann aus dem Landkreis Starnberg wird seit Sonntagmittag vermisst. Ein Hubschrauber kreiste aus diesem Grund lange über dem Wörthsee. 
Mann vermisst, Suche auch im Wörthsee

Kommentare