+
Es ist vollbracht: Der Friedinger Schildermaler Norbert Abbrecher (Mitte) überraschte die Vorstände von Feuerwehr (Josef Mörtl) und Schützen (Franz Krasemann) mit handgefertigten Vereinswappen, die neben dem Schriftzug am Vereinsheim angebracht werden sollen. 

Spende für Feuerwehr- und Schützen-Haus

Neue Schilder fürs Vereinsheim: „Jetzt schaut’s gut aus“

  • vonAndrea Gräpel
    schließen

Der Schriftzug an der kahlen Wand gehört der Vergangenheit an. Das Feuerwehr-und Schützen-Hauses in Unering hat neue Schilder bekommen. Als Geschenk.

Unering – Norbert Abbrecher haben sie immer gestört, die leeren Flächen neben dem Schriftzug des Feuerwehr-und Schützen-Hauses in Unering. Der Schriften- und Schildermaler aus Frieding hatte beim Bau des Hauses die Vorlage für den Schriftzug gefertigt. „Und eigentlich sollten die Vereinszeichen links und rechts daneben hinkommen“, erzählt der 76-Jährige. Das war vor gut 20 Jahren. Weil er für Unering genauso wie für Widdersberg, Drößling und auch Frieding seit Jahrzehnten die Maibaumschilder erneuert, kam er häufig an dem Vereinsheim vorbei – und ärgerte sich. Nun hat er die Vorsitzenden mit neuen Schildern überrascht. „Ich habe mich hingesetzt und in mehr als 25 Stunden die Vereinswappen in Handarbeit gemalt. Ohne Schablonen“, betont er im Gespräch mit dem Starnberger Merkur.

Am Freitag hat der Friedinger Schriften- und Schildermaler die Wappen an Josef Mörtl (Feuerwehrvorstand Unering) und Franz Krasemann (Schützenverein Almarausch) übergeben. Mittlerweile sind sie auch schon angebracht. „Jetzt schaut’s gut aus“, sagt Abbrecher zufrieden. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

SARS-CoV-2: Kein neuer Fall am Samstag
Nach dem Ausbruch in Hechendorf und Gilching breitet sich das Coronavirus wieder aus. Am Samstag kam aber kein Fall dazu.
SARS-CoV-2: Kein neuer Fall am Samstag
Gymnasium Tutzing: In 20 Tagen übernimmt der Landkreis - Schulleiter macht das Hoffnung
Das jahrzehntelange Ringen um die Trägerschaft des Gymnasiums Tutzing ist beendet: Der Landkreis Starnberg übernimmt sie am 1. August.
Gymnasium Tutzing: In 20 Tagen übernimmt der Landkreis - Schulleiter macht das Hoffnung
Nach Reifenplatzer mit 180 km/h in die Leitplanke: So erlebte der Fahrer den Horrorunfall
Wie ist es, einen Autounfall mit 180 km/h unverletzt zu überleben? Kaum jemand kann das wohl besser erzählen als der Gautinger Friseur Michael Frenzel. Schließlich hat …
Nach Reifenplatzer mit 180 km/h in die Leitplanke: So erlebte der Fahrer den Horrorunfall
Gegen Durchschneiden und Vergiften: Die Schnecken-Retterin aus Breitbrunn 
Sarah Stiller setzt sich gegen Vergiften und Durchschneiden von Schnecken ein. Nicht nur mit Worten in ihrem Blog. Sondern auch mit Taten. 
Gegen Durchschneiden und Vergiften: Die Schnecken-Retterin aus Breitbrunn 

Kommentare