+
Rund 100 Kinder bekamen Päckchen vom See-Neptun.

Wasserwacht stimmt auf Weihnachten ein

Rekordjahr für den See-Neptun

  • schließen

Gemeinsames Liedersingen am Lagerfeuer und eine maritim anmutende Version des Nikolauses - damit unterhielten die ehrenamtlichen Helfer der Wasserwacht Pilsensee am Sonntagabend große und kleine Seebesucher.

Seefeld - Rund 100 Päckchen, gefüllt mit Nüssen, Mandarinen und selbstgebackenen Plätzchen, hat der See-Neptun am Sonntagabend an Kinder überreicht, die zur Wasserwachstation am Campingplatz Pilsensee gekommen waren. Das bedeutet für den See-Neptun der Wasserwacht Pilsensee ein Rekordjahr.

 Insgesamt waren rund 250 Besucher bei der Veranstaltung, berichtet Manuela Wunderl von der Wasserwacht. Bis die Sonne unterging, saßen die großen und kleinen Teilnehmer der Veranstaltung am Lagerfeuer zusammen und sangen Lieder. Mit Einbruch der Dunkelheit kündigte sich der Besuch des See-Neptuns an. Nachdem die Kinder laut nach ihm riefen, zeigte er sich bald und stieg aus dem See.  „Das Wetter hat super gehalten, die Stimmung war auch gut, und es war eine sehr schöne Atmosphäre bei Sonnenuntergang am See“, sagt Wunderl. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Tat macht fassungslos: Mann überfällt Frau - sie wollte nur freundlich sein
Die Freundlichkeit einer Seniorin hat ein Trickdieb in Starnberg schamlos ausgenutzt. Die Polizei fahndet nach dem Mann. 
Tat macht fassungslos: Mann überfällt Frau - sie wollte nur freundlich sein
Mückenbekämpfung spaltet Ratsrunde
Lebhafte Diskussion über Mückenbekämpfung im Inninger Gemeinderat. Die Entscheidung blieb aber aus.
Mückenbekämpfung spaltet Ratsrunde
Ortsbild, Zusammenhalt, Kirchplatz
Eine neue Liste tritt in Feldafing bei der Gemeinderatswahl an. Die Unabhängigen Demokratischen Wähler Feldafing (UDW) versammelten sich an einem Ort, der in der …
Ortsbild, Zusammenhalt, Kirchplatz
Tutzinger Liste will genossenschaftlich bauen
Jetzt sind alle Listen für die Kommunalwahl in Tutzing  komplett: Die Gruppierung Tutzinger Liste hat ihre Kandidaten für 15. März  präsentiert. 
Tutzinger Liste will genossenschaftlich bauen

Kommentare