Die Brandstelle vor dem Kiosk lässt auf ein größeres Feuer schließen so die Polizei. 

Unbekannte brechen in Kiosk „Zur Wurzn“ ein

Unbekannte sind im Kiosk „Zur Wurzn“ am Pilsensee eingebrochen. Es ging ihnen offensichtlich nur um Zerstörung. 

Seefeld – Als Andrea Heudecker gestern um 9 Uhr mit dem Auto zu ihrem Kiosk „Zur Wurzn“ fuhr, sah sie gleich, das etwas nicht stimmte. „Ich habe erst mal durchgeatmet, dann habe ich mir das in Ruhe angesehen“, berichtet sie dem Starnberger Merkur. In der Nacht zuvor waren Vandalen über den kleinen Kiosk am Pilsensee hergefallen.

Heudecker hatte den Kiosk am Dienstagabend gegen 21.30 Uhr verlassen. Irgendwann danach beschädigten die Täter mehrere Fenster im Außenbereich und brachen das Schloss einer Tür auf. Draußen setzten sie zudem einen Spielzeugautomaten in Brand. „Aufgrund der Spuren kann davon ausgegangen werden, dass das Feuer von Weitem zu sehen war“, teilt die Herrschinger Polizei mit. Das wundert Heudecker am meisten: „Dass am anderen Ufer niemand was gesehen hat.“

Sie betreibt den Kiosk seit acht Jahren. „So was ist mir zum Glück noch nicht passiert“, sagt sie. „Wir haben gleich aufgeräumt und ganz normal geöffnet.“ Die Täter hätten im Endeffekt nichts gewonnen. „Da war nirgends Geld. Und Lebensmittel haben sie auch nicht gestohlen. Sondern einfach nur zerstört.“ Den Sachschaden beziffert die Polizei mit rund 1500 Euro. Sie bittet um Hinweise unter  (0 81 52) 9 30 20. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Sprayer toben sich an Erlinger Schule aus - „Da blutet einem das Herz“
Wände, Türen und sogar Metallboxen wurden an der Erlinger Schule von Sprayern verschmiert. Bürgermeister Georg Scheitz ist sauer und hofft auf die Bevölkerung.
Sprayer toben sich an Erlinger Schule aus - „Da blutet einem das Herz“
Lego-Boxen für den Boden - zum Schutz des Grundwassers
Die Arbeiten an der Lagerfläche für den Bau des B 2-Tunnels machen sichtbare Fortschritte, ein Teil ist bereits in Betrieb. Hintergrund für die aufwendigen Boxen und …
Lego-Boxen für den Boden - zum Schutz des Grundwassers
SARS-CoV-2: Ein neuer Fall am Mittwoch
Die Lage in der Corona-Pandemie im Landkreis Starnberg bleibt unsicher. Am Mittwoch kam ein Fall dazu, ein Reiserückkehrer.
SARS-CoV-2: Ein neuer Fall am Mittwoch
Regen, Wärme, Sonnenschein: Ernte stimmt Bauern zufrieden
Nach zwei besonders trockenen Jahren könnte heuer die Ernte wieder etwas besser ausfallen. Das Getreide wird schon dieser Tage eingeholt, auch beim Blick auf Mais und …
Regen, Wärme, Sonnenschein: Ernte stimmt Bauern zufrieden

Kommentare