+
Die stolzen Prüflinge der Freiwilligen Feuerwehr Hechendorf.

Freiwillige Feuerwehr Hechendorf

Stolze Prüflinge

Alle haben die Prüfung bestanden bestanden: Hechendorfs Feuerwehrmänner und -frauen haben sich als Gruppe im Löscheinsatz bewährt. 

Hechendorf - Fleißig sind sie, die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Hechendorf. Drei Feuerwehrfrauen und zwölf Feuerwehrmänner bestanden die Leistungsprüfung „Die Gruppe im Löscheinsatz“. Nach schriftlichen und praktischen Fragen zu den Themen Gerätekunde, Gefahrgut und Erste Hilfe wurde ein Zimmerbrand simuliert. „Die Kommandanten lobten den ruhigen und professionellen Aufbau, aber auch den Einsatz für die zahlreichen Übungsabende“, berichtet Kommandant Benjamin Grütze. An der Prüfung nahmen Ariane Blecha, Beate Blecha, Maximilian von Dehn, Florian Feigl, Dominik Ginder, Benjamin Grütze, Maximilian Grütze, Patrik Herrmann, Florian Ruhdorfer, Matthias Kuchler, Anton Kukuk, Zsuzsa Mészaros, Bernhard Neumüller, Torsten Schlenk und Maximilian Schmid teil. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mann alarmiert Polizei: Fünf irakische Kurden auf Lkw-Ladefläche bei Gilching
Fünf irakische Kurden wurden am Montagmorgen auf einer Lkw-Ladefläche nach Deutschland geschleust - in Gilching hielt das Fahrzeug.
Mann alarmiert Polizei: Fünf irakische Kurden auf Lkw-Ladefläche bei Gilching
Mit Glitzertäschchen auf dem Jakobsweg
Viele Menschen pilgern auf dem Jakobsweg, um nachzudenken oder loszulassen. Natalie Ollenik aus Possenhofen hat 240 Kilometer Fußmarsch auf sich genommen – aus Neugier …
Mit Glitzertäschchen auf dem Jakobsweg
Oldtimer fahren, Autos zeigen, Gutes tun
Die Seepromenade in Starnberg war am Samstag Schauplatz eines rollenden Museums. Bei der Ausfahrt des Lions Clubs Starnberg kamen knapp 6000 Euro für die gute Sache …
Oldtimer fahren, Autos zeigen, Gutes tun
Alle(s) unter einem Dach
Es hat gut 100 Jahre gedauert, bis aus dem Schusterjacklgütl, einem einst bäuerlichen Anwesen mit Wirtschaft, das Rathaus Inning wurde. Jahrzehntelang war es …
Alle(s) unter einem Dach

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.