Schock-Geständnis: TV-Legende Frank Elstner schwer erkrankt

Schock-Geständnis: TV-Legende Frank Elstner schwer erkrankt

Unfall in Seefeld

Betrunken gegen Baum

Ein 70-jähriger Landkreis-Bewohner ist deutlich angetrunken gegen einen Baum gefahren. Dabei litt sein Auto - doch anstatt heimzufahren, kehrte er zur Unfallstelle zurück, wo er mit einem Platten liegenblieb. 

Seefeld – Zu tief ins Glas geschaut und sich anschließend noch hinters Steuer gesetzt: Das hat ein 70-jähriger Autofahrer aus dem Landkreis Starnberg getan. Dabei stellte er sich recht ungeschickt an.

Der Mann fuhr am Samstag gegen 19 Uhr auf der Staatsstraße 2070 von Seefeld in Richtung Drößling. In einer Linkskurve kam er mit seinem Wagen von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Baum. „Dies hielt den 70-Jährigen jedoch nicht davon ab, seine Fahrt bis Drößling fortzusetzen, um dort aufgrund eines Unfallschadens an seinem Fahrzeug zu wenden und zurück in Richtung Seefeld zu fahren“, so ein Polizeisprecher. Nachdem der Fahrer schließlich mit einem platten Hinterreifen auf der Staatsstraße stehen bleiben musste, wurden weitere Verkehrsteilnehmer auf den Mann aufmerksam und alarmierten die Polizei.

Bei einem ersten Atemalkoholtest stellten die Beamten der Polizeiinspektion Herrsching einen Wert von deutlich mehr als 1,1 Promille fest, weshalb der 70-Jährige ins Krankenhaus zur Blutentnahme gebracht wurde. Der Pkw des Mannes musste abgeschleppt werden, freiwillige Feuerwehr und Abschleppunternehmen mussten die Staatsstraße von ausgelaufenem Öl großflächig säubern.

Den 70-Jährigen erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr, der Führerschein des Mannes wurde noch vor Ort sichergestellt.

Rubriklistenbild: © dpa / Friso Gentsch

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Täterin wollte Mädchen auf Gleis schubsen: Polizei suchte mit Fotos - mit umgehendem Erfolg
Eine Planeggerin und eine Starnbergerin wurden am Ostbahnhof massiv körperlich bedrängt und verletzt. Die Polizei bat die Bevölkerung um Hilfe - mit Erfolg.
Täterin wollte Mädchen auf Gleis schubsen: Polizei suchte mit Fotos - mit umgehendem Erfolg
„Tu’ was“ statt nur die Stimme abzugeben
Viele Landwirte wollen sich mittlerweile für den Schutz der Artenvielfalt umstellen - mit der Aktion „Tu‘ was“ nimmt nun ein neues Blühpatenschaft-Pilotprojekt Fahrt auf.
„Tu’ was“ statt nur die Stimme abzugeben
Chaos an der Seepromenade in Starnberg - nun ist neue Verkehrsregelung geplant
Von einem „Chaos“ an Unterem Seeweg und Seepromenade berichtet Starnbergs Polizei: Über die Feiertage musste sie dort fast 30 Mal eingreifen. Nun soll bis Ende Mai eine …
Chaos an der Seepromenade in Starnberg - nun ist neue Verkehrsregelung geplant
Kolpingsfamilie sammelt 333 alte Handys
Für den guten Zweck: Binnen zwei Wochen haben die Mitglieder der Gilchinger Kolpingsfamilie 333 alte Handys gesammelt. 
Kolpingsfamilie sammelt 333 alte Handys

Kommentare