Staatsstraße gesperrt

Motorrad übersehen: Mann (50) bei Unfall schwer verletzt

Ein Motorradfahrer aus Herrsching ist am Dienstagabend bei einem Unfall in Seefeld schwer verletzt worden. 

Seefeld – Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich am Dienstag in Seefeld ereignet. Wie die Polizei mitteilt, wollte um 20 Uhr ein 39-jähriger Mann aus Markt Schwaben mit seinem VW von Wörthsee kommend von der Staatsstraße 2348 nach links auf die Staatsstraße 2068 in Richtung Weßling abbiegen. Dabei übersah er einen 50-jährigen Motorradfahrer aus Herrsching, der mit seiner Yamaha in Richtung Herrsching unterwegs war. 

Der 39-Jährige fuhr in die Kreuzung ein, der Motorradfahrer konnte nicht ausweichen. Beim Zusammenstoß wurde er von seiner Maschine gestoßen und am Bein schwer verletzt. Der Mann musste zur Behandlung ins Klinikum Starnberg gebracht werden. Der Pkw-Fahrer blieb unverletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro. Die Staatsstraße war für etwa eine Stunde gesperrt.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa / Federico Gambarini (Symbolbild)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schockierender Fund: Spaziergänger entdecken totes Reh - „Relativ klar, dass das ein Hund war“
Erneut schreckt der Fall eines mutmaßlich von einem Hund gerissenen Rehs Landwirte und Jäger auf – diesmal bei Drößling. Die Gemeinde Seefeld prüft nun das Aufstellen …
Schockierender Fund: Spaziergänger entdecken totes Reh - „Relativ klar, dass das ein Hund war“
Mit 2,16 Promille durchs Mühltal - Autofahrer müssen ausweichen
Ein 38 Jahre alter Autofahrer ist am Mittwochabend mit mehr als zwei Promille intus durchs Mühltal Richtung Gauting gefahren. Mehrere Autofahrer mussten dem Seat …
Mit 2,16 Promille durchs Mühltal - Autofahrer müssen ausweichen
Container beschmiert - Verein setzt Belohnung aus
Unbekannte haben in der Nacht zum Mittwoch den Umkleidecontainer des MTV Berg mit Graffiti beschmiert. Der Verein lobt jetzt eine Belohnung aus.
Container beschmiert - Verein setzt Belohnung aus
Starnberger Voltigiererinnen trumpfen bei erstem Heimturnier seit 15 Jahren auf
Große Freude beim Voltigierverein Starnberg, der erstmals seit 15 Jahren wieder ein offizielles Turnier ausgerichtet hat - und dann gleich richtig erfolgreich war.
Starnberger Voltigiererinnen trumpfen bei erstem Heimturnier seit 15 Jahren auf

Kommentare