Vermisster
+
Vor wenigen Tagen wurde ein Mann in Herrsching als vermisst gemeldet.

Eindeutiger Fund

Mann als vermisst gemeldet: Letzte Spur führte nach Herrsching - traurige Gewissheit

  • Franziska Konrad
    vonFranziska Konrad
    schließen

Seit Montag fehlte von Gunnar S. jede Spur. Zum letzten Mal wurde der Vermisste in Herrsching gesehen. Nun meldet die Polizei einen traurigen Fund.

Update vom 11. März, 20.22 Uhr: Erst am gestrigen Mittwoch, 10. März, wandte sich die Polizei mit einer Vermisstensuche an die Öffentlichkeit: Gesucht wurde ein Mann, der zum letzten Mal in Herrsching gesehen wurde.

Mann vermisst: Jetzt herrscht traurige Gewissheit

Doch bereits heute gibt es traurige Gewissheit: Gegen 17 Uhr wurde im westlichen Uferbereich des Pilsensees, Gemeindebereich Seefeld, eine männliche Leiche gefunden, das berichtet die Polizei.

Wie Ermittlungen ergaben, handelt es sich hierbei um den Vermissten. Derzeit wird von einem Suizidgeschehen ausgegangen. 

Ursprünglicher Artikel vom 10. März:

Seefeld - Da sie ihren Ehemann Gunnar S. nicht mehr erreichen konnte, wandte sich eine Seefelderin am Dienstagmorgen hilfesuchend an die Polizei. Am Montag, 8. März, wurde der Mann zum letzten Mal in Herrsching gesehen. Seitdem fehlt von ihm jede Spur.

Mann verschwunden: Ehefrau wendet sich an Polizei - Vermisstensuche bisher erfolglos

Laut den Beamten muss davon ausgegangen werden, „dass sich der 66-Jährige in einer psychischen Ausnahmesituation befindet und medizinische Hilfe benötigt“.

Nach der Vermisstenmeldung der Ehefrau startete die Polizei eine Suchaktion, bei der auch ein Spürhund eingesetzt wurde. Das Tier konnte zwar eine Fährte von Gunnar S. aufnehmen, doch diese verlor sich im Bereich Seefeld, Hechendorf. Auch bei zahlreichen möglichen Anlaufadressen konnte der Gesuchte bisher nicht angetroffen werden.

Vermisst: Mann zum letzten Mal in Herrsching gesehen - Polizei sucht Zeugen

Zuletzt war der gebürtige Österreicher in Germering bei seiner Tochter untergekommen. Gesehen wurde Gunnar Schuh zum letzten Mal am Montag gegen 15.30 Uhr in Herrsching.

Der Vermisste ist etwa 175 cm groß und schlank. Er hat grau meliertes, dünnes, kurzes Haar und ist Brillenträger. Vermutlich trägt der Gesuchte eine rote Winterjacke, blaue Jeans und Turnschuhe und hat einen roten Umhängerucksack bei sich.

Zeugen, die Angaben zum Aufenthaltsort des Gesuchten machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Herrsching unter der Rufnummer 08152/93020 in Verbindung zu setzen.

Auch die 74-jährige Waltraud Resch wird seit Samstagmittag vermisst. Die demente Frau wohnte zuletzt in AWO-Seniorenheim in Dießen. Großangelegte Suche bisher erfolglos. Übrigens: Alles aus der Region gibt‘s jetzt auch in unserem neuen, regelmäßigen Starnberg-Newsletter. (kof)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion