Senioren ergreifen Initiative

Gauting - Der Seniorenbeirat gründet die Arbeitsgruppe „Alternative Wohnformen“. Er will damit neue Projekte anregen.

Die Podiumsdiskussion „Alternative Wohnformen“ im gefüllten bosco-Saal war nur der Auftakt. Bei seiner jüngsten Sitzung gründete der Seniorenbeirat bereits eine Arbeitsgruppe. Vorsitzende Ulla Ottmar, Professor Dr. Jürgen Schade und Dr. Walther Pohl werden nun neue Projekte anregen.

Interesse haben die meisten Gautinger an generationsübergreifenden Modellen, am nachbarschaftlichen Wohnen im Quartier und am betreuten Wohnen in einer Einrichtung, ergab die Erst-Umfrage.

„Wir stoßen das Thema an“, damit neue Gemeinschaften entstehen, betonte Ulla Ottmar. Doch wenn sich die Gruppen einmal zusammengefunden haben, seien die Bürger für ihre Wohnprojekte selbst verantwortlich.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Er ist auf Hilfe angewiesen:  Schule verbietet Bub (12) den Zutritt - „Abgefangen wie Verbrecher“
Als die Schulbegleitung erkrankt, wird dem 12-jährigen Elias der Zutritt zur Schule verweigert. Die Regierung gibt der Schule recht für ihr Handeln.
Er ist auf Hilfe angewiesen:  Schule verbietet Bub (12) den Zutritt - „Abgefangen wie Verbrecher“
Brandstiftung? Brunnangerhalle bleibt weiterhin gesperrt
Ein Brand in der Herrentoilette der Gaststätte Zeitlos ist dafür verantwortlich, dass die Starnberger Brunnangerhalle am Montag vorerst geschlossen bleiben musste. …
Brandstiftung? Brunnangerhalle bleibt weiterhin gesperrt
Eine Öko-Stadt ganz aus Legosteinen
Umweltbildung mit Spiel und Spaß kombinieren, das gelang am Wochenende der Evangelischen Jugend in Pöcking. Aus rund 100 000 Legosteinen ließen sie Schüler eine …
Eine Öko-Stadt ganz aus Legosteinen
Schuldenfrei bei voller Kasse
Der Haushalt für die Gemeinde Berg präsentiert sich solide: wie immer ohne Kreditaufnahme und mit einem Polster für den Rathausneubau. Erstmals tauchte im Zuge der …
Schuldenfrei bei voller Kasse

Kommentare