+
Rettungshubschrauber über Höhenrain: Schwerverletzter aus Waldgebiet gerettet.

Spektakuläre Rettungsaktion im Wald

Höhenrain - Hilfe aus der Luft: Ein Rettungshubschrauber des ADAC musste einen Schwerverletzten am Samstag bei Höhenrain mit einer Seilwinde aus einem schwer zugänglichen Waldstück retten. Ein schwieriger Einsatz für alle Helfer.

Der Landwirt war im Wald bei Höhenrain mit Baumfällarbeiten beschäftigt, als er aus noch ungeklärter Ursache von einer Leiter stürzte und sich schwere Verletzungen am Bein zuzog. Rettungssanitäter und First-Responder-Besatzung mussten einige Zeit zu Fuß durch den Wald und den Schnee laufen, bevor sie ein Angehöriger des Verletzten mit einem Traktor abholen und zur Unfallstelle bringen konnte. Dort erkannten die Retter sofort: Es eilt.

Der Rettungshubschrauber Christoph Murnau wurde angefordert, ebenso die Feuerwehr Höhenrain. Der Notarzt und ein Sanitäter seilten sich aus dem Hubschrauber ab und behandelten den Schwerverletzten. Ein Abtransport mit einem Rettungswagen war unmöglich, weswegen der Patient mit einer Seilwinde von einer kleinen Lichtung aus zum in etwa 70 Meter Höhe in der Luft stehenden Hubschrauber gezogen wurde. Der Mann kam ins Krankenhaus.

Die Polizei versucht derzeit, die genauen Unfallumstände zu klären.

Hubschrauber rettet Verletzten aus dem Wald

Hubschrauber rettet Verletzten aus dem Wald

Auch interessant

Kommentare