Stadtrat Starnberg

Politikum Löschweiher und einiges mehr

Starnberg - Der Löschweiher in Wangen, die Verkehrsentwicklung und einiges mehr beschäftigen am Montag den Starnberger Stadtrat. Die Sitzung birgt Konfliktpotenzial.

Der Verkauf des Wangener Löschweihers an einen Privatmann beschäftigt am kommenden Montag, 30. Mai, den Starnberger Stadtrat. SPD und CSU hatten Auskunft verlangt über den Verkauf, den Bürgermeisterin Eva John in der stadtratslosen Zeit vor mehr als einem Jahr vollzogen hatte. Unter anderem geht es um den Preis, die Notwendigkeit des Verkaufs, Zugangsrechte der Stadt und der Wangener Feuerwehr und die Frage, welche Folgekosten für die Stadt entstehen (wir berichteten). Die beiden Fraktionen argwöhnen, der in früheren Jahren stets abgelehnte Verkauf sei für die Stadt ein schlechtes Geschäft gewesen.

Die öffentliche Sitzung im kleinen Saal der Schlossberghalle beginnt um 18.30 Uhr mit der Bürgerfragestunde. Danach geht es um die Entwicklung Starnbergs zur nachhaltigen Bürgerkommune, um Gas- und Stromlieferungen für städtische Liegenschaften und ein Schreiben der BLS zum Verkehrsentwicklungsplan (wir berichteten).

Nicht auf der offiziellen Tagesordnung steht ein Antrag der CSU, die Wittelsbacherstraße wieder in beiden Richtungen für den Verkehr freizugeben. Stadtrat Stefan Frey hatte allerdings erst diese Woche die Dringlichkeit herausgestellt und eine Behandlung am Montag gefordert.

Vor der Sitzung besichtigten die Stadträte die Baustelle des Wasserparks und lassen sich über Kosten und Baufortschritt informieren. 

Rubriklistenbild: © Andrea Jaksch

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

125 000 Euro für schnelles Internet
Gauting - Die Gemeinde Gauting will Lücken in der Breitbandversorgung schließen. Ein Fachbüro ermittelt nun den Status quo.
125 000 Euro für schnelles Internet
Sauber gemacht, liebe Perchtinger
Starnberg - Rund 40 ehrenamtliche Helfer waren beim Perchtinger Ramadama am Samstag dabei.
Sauber gemacht, liebe Perchtinger
Drohne hängt im Baum: Polizei sucht Bruchpilot
Gilching - Die Polizei sucht einen Bruchpilot, der seine Drohne in einem Baum zurückgelassen hat. 
Drohne hängt im Baum: Polizei sucht Bruchpilot
Hightech auf der grünen Wiese
Im Gewerbegebiet Gilching-Süd wird derzeit so viel gebaut wie an keinem anderen Ort im Landkreis – Fixpunkt für Top-Unternehmen.
Hightech auf der grünen Wiese

Kommentare