+
Ein Taxifahrer hat auf der B 2 in Starnberg während der Fahrt auf seinem Smartphone einen Film geschaut. Jetzt hat er Ärger mit Polizei und Behörden. (Symbolbild)

Es lief „In göttlicher Mission“

Taxler schaut Film während der Fahrt - von Polizei gestoppt

Ein Taxifahrer hat auf der B 2 in Starnberg während der Fahrt auf seinem Smartphone einen Film geschaut. Jetzt hat er Ärger mit Polizei und Behörden.

Starnberg - Das Wort vom „Handyverstoß“ ist da schon beinahe harmlos. Ein Taxifahrer hat am Mittwochabend in Starnberg während der Fahrt einen Film auf seinem Smartphone geschaut. Das berichtet die Polizei. Gegen 21.30 Uhr war eine Streifenbesatzung auf der B 2 von Percha kommend in Richtung Starnberg unterwegs. Als die Beamten ein Taxi überholten, das auf der rechten Spur fuhr, bemerkten sie, dass auf dem Smartphone in der Halterung an der Windschutzscheibe ein Film lief. „Der Fahrer war auch sichtlich amüsiert über die laufende Szene des Films“, berichtet Polizeihauptkommissar Oliver Jauch. 

„Als er das Polizeifahrzeug neben sich bemerkte, riss er das Telefon aus der Halterung und legte es im Fahrzeug ab.“ Bei der anschließenden Kontrolle versuchte der Mann zwar noch, sein Verhalten zu leugnen. Er sah jedoch recht schnell ein, dass ihm das nichts helfen würde, als ihm die Beamten entgegen hielten, dass er – anders als die Nonnen im Film – eben nicht „In göttlicher Mission“ unterwegs sein dürfe. 

Auf den Fahrer kommt nun ein Bußgeld von 100 Euro zu. Außerdem wird das Landratsamt den Vorfall in die Akte zu seinem Personenbeförderungsschein aufnehmen. Dort wird bei einer Verlängerung dann auch die Eignung des Fahrers geprüft.  mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Weidle nach verpatztem Rennwochenende selbstkritisch
Nach zwei enttäuschenden Weltcup-Abfahrten in Crans Montana (Platz 22 und 23) äußert sich Kira Weidle vom Ski-Club Starnberg selbstkritisch über ihre Leistung.
Weidle nach verpatztem Rennwochenende selbstkritisch
Wahlplakate beschädigt: Herrschinger Bürgermeister erstattet Anzeige 
Neun Plakatwände zur Kommunalwahl gibt es in Herrsching, zwei in Breitbrunn und eine in Widdersberg. Immer wieder kommt es dort zu Beschädigungen, werden Plakate …
Wahlplakate beschädigt: Herrschinger Bürgermeister erstattet Anzeige 
Gärtner und Naturschützer erklären: So reagieren Flora und Fauna auf den milden Winter
Die Krokusse blühen, die Haselpollen fliegen, und die Tulpen treiben. Zugvögel sind früher zurück als gewohnt. Flora und Fauna reagieren auf den milden Winter. Gärtner …
Gärtner und Naturschützer erklären: So reagieren Flora und Fauna auf den milden Winter
Damit Musikkneipe weiterlebt: Stammgäste gründen Genossenschaft
Eine Dießener Kultkneipe hat wieder eine Zukunft. Damit das „Craft Bräu“ weiterhin bestehen kann, haben Stammgäste eine Genossenschaft gegründet. 
Damit Musikkneipe weiterlebt: Stammgäste gründen Genossenschaft

Kommentare