63-Jähriger aus der S-Bahn geprügelt - Polizei findet Zeugin

63-Jähriger aus der S-Bahn geprügelt - Polizei findet Zeugin

Feuerwehr hilft

Frau gerät mit Hand in Bäckereimaschine

Starnberg - Nur mit Hilfe der Feuerwehr konnte eine Frau in einer Bäckerei am Montag befreit werden, nachdem sie mit der Hand in eine Maschine geraten war.

Die Arbeiterin hatte ein an einer Teigmaschine gearbeitet und war mit der Hand in eine Walze geraten - die Finger waren eingeklemmt. Kollegen konnten der Frau nicht helfen, weswegen die Starnberger Feuerwehr die Maschine teilweise auseinanderbaute und die Verletzte so befreite. Die Aktion in der Bäckerei dauerte nur wenige Minuten.

Ein Notarzt behandelte die Verletzte, der Rettungsdienst brachte sie ins Klinikum Starnberg zur weiteren Behandlung. Ihre Verletzungen waren nicht so schwer wie anfangs befürchtet.

Rubriklistenbild: © Römmler

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Der Adventsmarkt kann kommen
Er zählt zu den Höhepunkten im Jahr der Pfarrgemeinde St. Sebastian in Gilching: Seit 1979 gibt es den Adventsmarkt, für den sich Wochen zuvor schon die Helferinnen und …
Der Adventsmarkt kann kommen
3000 Jahre alter keltischer Einbaum aus dem Starnberger See präsentiert
Vorgeschmack auf ein altes Stück Geschichte: Im Kloster Ettal wurde ein Einbaum präsentiert, der aus der Zeit um 900 vor Christus stammen soll. Die Öffentlichkeit …
3000 Jahre alter keltischer Einbaum aus dem Starnberger See präsentiert
18-Jährige bei Auffahrunfall verletzt
Weil die Sonne blendete, ist eine 18-Jährige mit ihrem Auto auf einen abgestellten Anhänger aufgefahren. Auch gegen dessen Besitzer wird nun ermittelt. 
18-Jährige bei Auffahrunfall verletzt
Rettungsstation: Größer, breiter und höher
Der Erholungsflächenverein München hat in Inning einen Vor-Vorentwurf für eine neue Rettungsstation der Wasserwacht am Oberndorfer Badegelände präsentiert.
Rettungsstation: Größer, breiter und höher

Kommentare