Gaudi auf dem Starnberger See

22 Papierboote in Starnberg am Start

Jahrelang gab es keines, heuer ist es wieder soweit: Am Samstag steigt das Starnberger Papierbootrennen.

Starnberg – Insgesamt 22 Mannschaften aus Freising, München, Gilching, Gräfelfing, Krailling, Stockdorf, Gauting, Starnberg, Seefeld, Buch, Berg, Wörthsee und Herrsching nehmen beim siebten Papierbootrennen am kommenden Samstag, 16. Juni, vor der südlichen Seepromenade in Starnberg teil.

Je zwei Boote gehen an den Start, ein Rennen dauert etwa zehn Minuten. „Es starten Familienboote, Kindergärten, Mittagsbetreuung, Hort, Jugendgruppen von Wasserwacht und BRK, offene Ganztagsschule und Freundesgruppen. Eines der Boote ist 2017 schon bei einem Papierbootrennen auf Spiekeroog gestartet“, erklärt Petra Bezdek vom Eltern-Kind-Programm (EKP) in Stockdorf, das das erste Rennen nach mehrjähriger Pause mit Kreisjugendring und Wasserwacht Starnberg organisiert. Um 13 Uhr geht es los mit der Begrüßung, der Bewertung der Boote durch eine Jury und der Auslosung der Startnummern. Ab 14 Uhr müssen die Boote ihre Wassertauglichkeit beweisen. Die Siegerehrung wird zwischen 16 und 16.30 Uhr stattfinden.

Die Wasserwacht und „Round Table 219 Starnberg“ versorgen Teilnehmer und Zuschauer mit Essen und Getränken. Der Erlös fließt bei der Wasserwacht in die Jugendarbeit, bei „Round Table“ kommen sie Starnberger Kindern zu Gute. Zuschauer sind willkommen.

Rubriklistenbild: © Stefan A. Schuhbauer - v. Jena / Stefan A. Schuhbauer - von Jena

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Polizei nennt Details: Bande wollte Geldautomat sprengen - Untersuchungshaft für Verdächtige
Mittwochnacht haben zwei Täter in Germering versucht, einen Geldautomat zu sprengen. Die Tatverdächtigen müssen nun in Untersuchungshaft. Sehen Sie das Video der …
Polizei nennt Details: Bande wollte Geldautomat sprengen - Untersuchungshaft für Verdächtige
Geisterfahrer im Kreisel
Wie schafft man es, linksherum in einen Kreisverkehr zu fahren? Das fragt sich unter anderem die Starnberger Polizei. Am Mittwochabend passierte im Kreisel am Maxhof ein …
Geisterfahrer im Kreisel
Hunde treiben Einbrecher in die Flucht
Drei Einbrecher sind in der Nacht auf Mittwoch in einem Haus in Bachern von Hunden gestört worden. Auf ihrer Flucht rannten die Kapuzenmänner an einem Zeugen vorbei.
Hunde treiben Einbrecher in die Flucht
Randalierer am Bahnhof
Ein 21 Jahre alter Mann aus München hat am Donnerstag gegen 1.45 Uhr am Herrschinger Bahnhof randaliert.
Randalierer am Bahnhof

Kommentare