Tödliche Messer-Attacke in Giesing: 43-Jähriger stirb

Tödliche Messer-Attacke in Giesing: 43-Jähriger stirb

Gaudi auf dem Starnberger See

22 Papierboote in Starnberg am Start

Jahrelang gab es keines, heuer ist es wieder soweit: Am Samstag steigt das Starnberger Papierbootrennen.

Starnberg – Insgesamt 22 Mannschaften aus Freising, München, Gilching, Gräfelfing, Krailling, Stockdorf, Gauting, Starnberg, Seefeld, Buch, Berg, Wörthsee und Herrsching nehmen beim siebten Papierbootrennen am kommenden Samstag, 16. Juni, vor der südlichen Seepromenade in Starnberg teil.

Je zwei Boote gehen an den Start, ein Rennen dauert etwa zehn Minuten. „Es starten Familienboote, Kindergärten, Mittagsbetreuung, Hort, Jugendgruppen von Wasserwacht und BRK, offene Ganztagsschule und Freundesgruppen. Eines der Boote ist 2017 schon bei einem Papierbootrennen auf Spiekeroog gestartet“, erklärt Petra Bezdek vom Eltern-Kind-Programm (EKP) in Stockdorf, das das erste Rennen nach mehrjähriger Pause mit Kreisjugendring und Wasserwacht Starnberg organisiert. Um 13 Uhr geht es los mit der Begrüßung, der Bewertung der Boote durch eine Jury und der Auslosung der Startnummern. Ab 14 Uhr müssen die Boote ihre Wassertauglichkeit beweisen. Die Siegerehrung wird zwischen 16 und 16.30 Uhr stattfinden.

Die Wasserwacht und „Round Table 219 Starnberg“ versorgen Teilnehmer und Zuschauer mit Essen und Getränken. Der Erlös fließt bei der Wasserwacht in die Jugendarbeit, bei „Round Table“ kommen sie Starnberger Kindern zu Gute. Zuschauer sind willkommen.

Rubriklistenbild: © Stefan A. Schuhbauer - v. Jena / Stefan A. Schuhbauer - von Jena

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Ich war 17 Jahre sehr glücklich hier“
Andechs‘ Grundschulleiterin Barbara Pfaffinger wird von Schülern, Lehrern und Eltern nach 17 Jahren ein herzliches Ruhestandsfest bereitet.
„Ich war 17 Jahre sehr glücklich hier“
Die Höhepunkte zum Silber-Jubiläum
Es gab eine Überraschung bei der Präsentation des Jubiläum-Spielplans „25 Jahre Theaterforum“: Als Fernsehmoderatorinnen machten die Bosco-Managerinnen Amelie Krause und …
Die Höhepunkte zum Silber-Jubiläum
Grafrather stirbt bei Segelunfall auf dem Ammersee - nun wird auch noch ein Gilchinger (68) vermisst
Nach einem Segel-Unfall zwischen Utting und Breitbrunn wird ein Gilchinger vermisst. Zuvor war am Donnerstag bereits ein Mann auf dem Ammersee tödlich verunglückt.
Grafrather stirbt bei Segelunfall auf dem Ammersee - nun wird auch noch ein Gilchinger (68) vermisst
Ende der Diskussion
Das Thema „Deckenabsturz“ im Seebad in Starnberg wird nach zwei Jahren Diskussionen abgehakt.
Ende der Diskussion

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.