1. Startseite
  2. Lokales
  3. Starnberg
  4. Starnberg

VW geht in Flammen auf - Insassen können sich retten

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Nur noch ein Wrack blieb von dem VW, der an der A 95 in Brand geraten war.
Nur noch ein Wrack blieb von dem VW, der an der A95 in Brand geraten war. © Feuerwehr Starnberg

Ein VW ist am Sonntagabend an der A95 unweit des Starnberger Dreiecks in Flammen aufgegangen.

Wangen/Starnberg - Am Sonntagabend ist direkt in Oberdill neben der A 95 ein roter VW ausgebrannt. Als Ursache kommt ein technischer Defekt in Betracht, denn zum einen war es ein etwas älteres Fahrzeug, zum anderen hatte der Wagen wohl schon im Baustellenbereich am Starnberger Dreieck Probleme gemacht. 

Die Fahrerin (66) aus Krailling konnte den Scirocco noch von der Autobahn auf die Zufahrt zur Autobahnmeisterei steuern, sich mit ihrem Beifahrer (51) in Sicherheit bringen und den Wagen sogar noch ausräumen, erklärte die Verkehrspolizei Weilheim auf Anfrage. Danach jedoch ging der Pkw in Flammen auf. 

Verkohltes Wrack abgelöscht

Fast 50 Feuerwehrleute aus Wangen, Starnberg, Neufahrn und Schäftlarn rückten an, wobei Wangen und Starnberg den Brand schnell unter Kontrolle hatten, berichtete Einsatzleiter Andreas Kraus. 

Das verkohlte Wrack wurde mit Schaum abgelöscht. Verletzt wurde niemand, der Sachschaden ist mit knapp 1400 Euro gering. Auf der Autobahn gab es im abendlichen Rückreiseverkehr nur geringe Behinderungen.

Wespe löst Unfall-Kettenreaktion aus: Am Ende landet E-Bike-Fahrer im Krankenhaus

Auch interessant

Kommentare