Radltour am Samstag

ADFC nimmt die Fürstensee-Runde unter die Lupe

Der ADFC fährt um den Starnberger See - und das nicht nur der Schönheit wegen. Die Radler wollen die Qualität der Wege begutachten. Mitfahrer sind willkommen. 

StarnbergBei einer Radtour rund um den Starnberger See will der ADFC-Kreisverband Starnberg in Zusammenarbeit mit dem Weilheimer am kommenden Samstag, 27. Juni, die Schönheiten am See genießen, aber auch „die Lücken im Wegenetz und die kritischen Stellen in Augenschein nehmen“, wie es in der Tourenbeschreibung heißt. „Für Tagesausflüge mit dem Rad ist die Umrundung des Starnberger Sees die gefragteste Tour im Landkreis Starnberg und damit Aushängeschild für die Radinfrastruktur des ganzen Landkreises“, erklärt ADFC-Kreischef Anton Maier. „Wir wollen die Stärken der Tour entdecken, Schwächen protokollieren und so den Grundstein legen für eine positive Bewertung durch den Radreiseführer des ADFC“, ergänzt Norbert Hornauer vom ADFC Seeshaupt. An allen Stopps sind Kommunalpolitiker anwesend.

Start ist um 10 Uhr in Starnberg am Bahnhof See mit Bürgermeister Patrick Janik. Weitere Stationen der 55 Kilometer langen Tour bis 17 Uhr sind Berg (11 Uhr, Dampfersteg) Ammerland (Dampfersteg, gegen 11.45 Uhr), Seeshaupt (Rathaus, gegen 13 Uhr), Bernried (gegen 14 Uhr am Kloster) und Tutzing (Eisdiele Corallo, gegen 15 Uhr). „Dort wird sich mit dem Umbau der Hauptstraße auch für Rad- und Fußverkehr einiges verbessern“, freut sich Martin Held von der Ortsgruppe Tutzing. Letzter Stopp ist am Strandbad Feldafing gegen 16 Uhr; dort gibt es viele Konflikte mit Badegästen. Ausklang ist in der Au in Starnberg.

Der ADFC bittet um Anmeldung unter kontakt@adfc-starnberg.de oder z (0 81 57) 61 60 mit Angabe von Namen, Ort und Telefonnummer oder Mailadresse. 

Rubriklistenbild: © dpa / Ursula Düren

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

SC Weßling mit neuem Vereinsheim: „Wunderschöner geht es nicht“
Der SC Weßling hat ein neues Schmuckstück. Das jüngst fertiggestellte Vereinsheim ist multifunktional, energieautark und bietet neben einem 90-Quadratmeter-Saal auch …
SC Weßling mit neuem Vereinsheim: „Wunderschöner geht es nicht“
5G: Turbo-Ausbau im Landkreis Starnberg läuft - Mehrere Standorte schon in Betrieb
Die teilweise kritisch beäugte Mobilfunk-Technologie 5G ist Realität: Die Telekom hat die ersten neun Standorte im Landkreis aufgerüstet. Bis Monatsende könnte der halbe …
5G: Turbo-Ausbau im Landkreis Starnberg läuft - Mehrere Standorte schon in Betrieb
Waldbrandgefahr: Suche aus der Luft
Am Freitag könnte es brandgefährlich werden: Die Waldbrandgefahr steigt. Deswegen sind Beobachter in der Luft. 
Waldbrandgefahr: Suche aus der Luft
Indianer-Pfad und Lärmschutz: Der geheimnisvolle Garten in Königswiesen
Pavel Karmazin baut für seine Enkel einen Indianer-Pfad – und schützt sich vor Lärm.
Indianer-Pfad und Lärmschutz: Der geheimnisvolle Garten in Königswiesen

Kommentare