+
Symbolbild

Polizeibericht

Betrunken in den Zaun gefahren

Starnberg - Zuviel getrunken hatte eine 24-Jährige, als sie sich in der Neujahrsnacht ans Steuer setzte.

In der Neujahrsnacht fuhr gegen 4.30 Uhr eine 24-jährige Frau aus dem Landkreis Starnberg mit ihrem Fiat von Starnberg in Richtung Söcking. Nach einer scharfen Linkskurve verlor sie die Kontrolle über ihr Auto, kam nach links von der Fahrbahn ab, fuhr eine Böschung hinab und durchbrach einen Gartenzaun und eine Hecke. Anschließend kam sie im Garten eines Anwesens zum Stehen, berichtete die Polizei am Freitag. Da durch die Polizeibeamten bei der Fahrzeugführerin Alkoholgeruch festgestellt werden konnte, wurde ein Alkoholtest durchgeführt, der den Verdacht der Beamten bestätigte. Deshalb wurde eine Blutentnahme angeordnet und der Führerschein sichergestellt. Gegen die Fahrzeugführerin wird nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt. Der Fiat war nicht mehr fahrbereit und musste durch einen Abschleppdienst geborgen werden. Am Auto entstand ein Sachschaden in Höhe von ungefähr 5000 Euro. Dazu kommt noch der Schaden am Gartengrundstück, den die Beamten gestern auf rund 500 Euro bezifferten.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

300 Herrschinger auf dem Weg ins All
Mit einem Massenbild will Herrsching einen Platz im All. Rund 300 Einwohner und Gäste stellten sich zum Gruppenbild für die ISS auf.
300 Herrschinger auf dem Weg ins All
5000 Haushalte zeitweise ohne Strom
In Teilen der Gemeinde Berg am Ostufer des Starnberger Sees und anderen Orten ist am Sonntagnachmittag der Strom ausgefallen. Ursache: ein Kabel.
5000 Haushalte zeitweise ohne Strom
Schwitzen, schauen, kaufen
Verschwitzt, aber glücklich: So war die Stimmung der Organisatoren des Marktsonntags in Starnberg. Trotz der Hitze flanierten die Besucher durch die für Autos gesperrte …
Schwitzen, schauen, kaufen
„Ein glorreicher Tag“ für den BYC
Riesenfreude beim Bayerischen Yacht-Club: Die Starnberger Segler haben den Bundesliga-Spieltag am Bodensee gewonnen. Der DTYC Tutzing wurde Fünfter, der Münchner …
„Ein glorreicher Tag“ für den BYC

Kommentare