+
Sie waren die Gewinner des Wettbewerbs: Die Architekten Sandra Urbaniak, Eberhard von Angerer und Alexander von Angerer aus München präsentieren das Siegermodell des Wettbewerbs für den Wiesengrund. Auch in Taufkirchen (Vils) und im niederbayerischen Buch am Erlbach ist das Büro als Gewinner aus Architektenwettbewerben hervorgegangen. Die Ergebnisse werden nun im Starnberger Rathaus ausgestellt.

Ausstellung im Rathaus

Blick aufs neue Starnberger Wohngebiet

Wer schon einmal einen Blick aufs neue Starnberger Einheimischenmodell werfen will - bitte, das ist die Gelegenheit: Die Wettbewerbsergebnisse sind ab Montag ausgestellt. 

Starnberg– Die Ergebnisse des städtebaulichen Wettbewerbs für das Baugebiet Am Wiesengrund und des zugehörigen Einheimischenmodells sind ab Montag, 11. September, im Foyer des Starnberger Rathauses (Schlossberghalle) ausgestellt. Offiziell eröffnet wird die Schau, die zugleich Teil der vorgeschriebenen frühzeitigen Öffentlichkeitsbeteiligung ist, am Montag um 18 Uhr. Die Ergebnisse des Wettbewerbs sind bis Freitag, 22. September, zu sehen. Am Donnerstag, 14. September, von 17 bis 18 Uhr und am Mittwoch, 20. September, von 11 bis 12 Uhr stehen Mitarbeiter des Stadtplanungsamtes in der Ausstellung als Ansprechpartner zur Verfügung.

Noch heuer soll der Stadtrat einen Bebauungsplan für den Wiesengrund auf den Weg bringen. Im kommenden Jahr könnte dann Baubeginn sein. Die Ergebnisse des Wettbewerbs wurden bereits prämiert.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kind von Sattelschlepper erfasst
Ein elfjähriges Kind ist am Montagnachmittag bei einem Unfall mitten in Starnberg lebensgefährlich verletzt worden. In der Stadt gibt es Behinderungen.
Kind von Sattelschlepper erfasst
Das steckt hinter dem „Ölfilm“ auf dem Starnberger See
Die Ursache des „Ölfilms“ auf dem Starnberger See ist gefunden. Sie ist ganz natürlicher Art.
Das steckt hinter dem „Ölfilm“ auf dem Starnberger See
Holz-Dieb fährt Forstwirt an
Ein Holz-Dieb wurde vom Forstwirt erwischt. Dann wurde der Täter plötzlich handgreiflich und fuhr den Forstwirt an.
Holz-Dieb fährt Forstwirt an
E-Mobilität unter Hochspannung auf dem Kirchplatz
Wie breit das Angebot an Elektroautos mittlerweile ist, zeigte sich am Sonntag beim eRuda-Stopp auf dem Starnberger Kirchplatz. 212 Teilnehme waren mit ihren Fahrzeugen …
E-Mobilität unter Hochspannung auf dem Kirchplatz

Kommentare