+
Die Gruaber Buam vor der Hofkapelle Wangerbaur. 

25 Kirchen rund um den Ammersee geöffnet

Kapellentag lockt mehr als 3000 Besucher an

Zum Tag der offenen Haus- und Hofkapellen hatten auch dieses Jahr wieder 25 Kirchen rund um den Ammersee geöffnet. Gutes Wetter und gute Musik lockten zahlreiche Besucher an. 

AmmerseeVolle Kapellen, Musikreigen vom Feinsten und Petrus spielte auch mit. Der Tag der offenen Haus- und Hofkapellen war bei teils hochsommerlichem Wetter ein großer Erfolg. Weit mehr als 3000 Besucher wurden in den 25 kleinen Kirchen rund um den Ammersee gezählt. Die Initiatorin des Klassikfestivals Ammerseerenade, Doris Pospischil, zog eine positive Bilanz: „Unterwegs zwischen Himmel und See: Unsere vor fünf Jahren geborene Idee, die Türen der kleinen, überwiegend privaten Kapellen und Kirchen für die Musik zu öffnen, ist längst zum Klassiker geworden.“

Die Zuhörer konnten sich zwischen vier Musikrouten entscheiden

Auf vier Musikrouten konnten die Zuhörer die Vielfalt der künstlerischen Darbietungen und der Kulturlandschaft in den Kapellen bei freiem Eintritt genießen. Viele Kapellen erlebten einen wahren Ansturm. Höhepunkte waren die Uraufführung des Jakobsruf für Alphorn von Christian Loferer, der das Stück eigens für die Ammerseerenade komponiert hatte, sowie das Flötenspiel des früheren Abtprimas der Benediktiner, Dr. Notker Wolf.

Der Kapellentag war Auftakt für die Ammerseerenade. Am 27. September wird in der Klosterkirche der Erzabtei St. Ottilien ein Benefizkonzert mit der Pianistin Elisabeth Leonskaja und dem Tschaikovsky Symphonie Orchester veranstaltet. Am 26. und 28. September stehen weitere Aufführungen auf dem Programm: Ein Gesprächskonzert in der Israelitischen Kultusgemeinde sowie eine Matinée im Münchner Künstlerhaus.  

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Er ist auf Hilfe angewiesen:  Schule verbietet Bub (12) den Zutritt - „Abgefangen wie Verbrecher“
Als die Schulbegleitung erkrankt, wird dem 12-jährigen Elias der Zutritt zur Schule verweigert. Die Regierung gibt der Schule recht für ihr Handeln.
Er ist auf Hilfe angewiesen:  Schule verbietet Bub (12) den Zutritt - „Abgefangen wie Verbrecher“
Frotzeln und loben am Heiligen Berg
In unregelmäßigen Abständen treffen sich die ehemaligen Herrschinger Fußballer auf dem Heiligen Berg in Andechs, um von erfolgreicheren Tagen zu schwärmen. Dabei …
Frotzeln und loben am Heiligen Berg
Die neue Kapelle im Rummelsberger Stift: Ein Ort für die Ewigkeit 
Bislang mussten die Bewohner des Rummelsberger Stift in Söcking ihre Gottesdienste in der Cafeteria der Wohnanlage abhalten, nun ist das aber Geschichte. Vor wenigen …
Die neue Kapelle im Rummelsberger Stift: Ein Ort für die Ewigkeit 
Innovation bei der Feuerwehr Gilching: Auf engem Raum schneller retten
Die Feuerwehr Gilching ist für die Zukunft gerüstet: Seit Dienstag kann sie im Einsatz auf eine neue Drehleiter setzen. Dass das Fahrzeug zuverlässig funktioniert, ist …
Innovation bei der Feuerwehr Gilching: Auf engem Raum schneller retten

Kommentare