Vollbeschäftigung

Arbeitslosigkeit fällt weiter

Landkreis – Die Arbeitslosigkeit im Landkreis Starnberg ist auf den tiefsten Stand in einem März seit fast 20 Jahren gefallen. Die Quote betrug 3,0 Prozent, gab die Starnberger Agentur für Arbeit bekannt.

Der Grund ist in der milden Witterung zu suchen: Firmen stellten teilweise Personal wieder ein, was sonst erst im April der Fall gewesen wäre, und ein Stellenabbau in Außenberufen blieb aus. 1942 Menschen war Ende März ohne Job. Vor einem Jahr lag die Quote bei 3,1 Prozent, im Februar noch bei 3,2 Prozent. Die Zahl der neuen Arbeitslosen und jener, die eine Stelle fanden, nahm etwas ab. In einem Bereich ist die Arbeitslosigkeit gestiegen: Die Zahl der vom Jobcenter betreuten Langzeit-Erwerbslosen wuchs um fünf auf nun 811 – ein vergleichsweise niedriger Wert.

Die freien Stellen haben gegenüber Februar leicht abgenommen, liegen mit 797 jedoch deutlich über dem März des Vorjahres, was ebenfalls ein gutes Zeichen ist. Knapp ein Drittel der Stellen wurde im März gemeldet.  ike

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mit dem Radl Richtung Fortschritt
Das vom Breitbrunner Verein Promoting Africa in Kenia errichtete Skill Centre nimmt Fahrt auf - und dies im Wortsinn. Gerade kamen zwei Fachleute zurück, die für den …
Mit dem Radl Richtung Fortschritt
Röchnerknoten und sieben Brücken
Anwohner der Landsberger Straße befürchten Chaos währen des Baus der Gilchinger Westumgehung. 
Röchnerknoten und sieben Brücken
Auf dem Foto war Förster in Mamhofen
Es gibt so Momente, da sieht man etwas und muss sich danach erst mal die Augen reiben, ob man auch wirklich das Richtige gesehen hat. Marianne Floritz (76) aus Hanfeld …
Auf dem Foto war Förster in Mamhofen
Klon, Hexe und ein freier Sitzplatz
Zum vierten Mal fand am Mittwoch das „Mitmachkino“ im Rahmen des Kinder- und Jugendfilmfestes statt, an dem um die 100 Kinder und Jugendliche im Alter von sieben bis 14 …
Klon, Hexe und ein freier Sitzplatz

Kommentare