Arbeitsmarkt im Landkreis Starnberg

Nächster Rekord bei der Quote

Gute Nachrichten vom Arbeitsmarkt: Die Quote hat erneut einen Tiefststand erreicht. 

Landkreis – Die Arbeitslosigkeit im Landkreis Starnberg ist im April weiter zurückgegangen. Die Quote lag nach den neusten Zahlen der Agentur für Arbeit bei 2,5 Prozent und damit 0,2 Prozentpunkte unter dem Wert von März und dem von April 2017. Es ist die niedrigste Quote in einem April seit mehr als 20 Jahren. 

Insgesamt waren 1671 Personen ohne Job, wobei sich im vorigen Monat 514 neu oder erneut arbeitslos meldeten, aber 639 eine Stelle fanden. Der Rückgang ist vor allem auf die hohe Zahl von Einstellungen zurückzuführen und daher weitgehend saisonal bedingt. Die Zahl der offenen Stellen ist im April wieder angestiegen und liegt bei 980 – deutlich mehr als im März. 

Rubriklistenbild: © dpa / Julian Stratenschulte

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Gemeinde kümmert sich um Brandopfer
Sechs Menschen sind nach dem verheerenden Großbrand in der Nacht auf Pfingstsonntag im Berger Ortsteil Manthal obdachlos. Bürgermeister Rupert Monn handelte sofort.
Gemeinde kümmert sich um Brandopfer
Flammen-Inferno: Rauchmelder retten Leben
Großbrand im Berger Ortsteil Manthal: Ein Handwerkerhof aus mehreren Gebäuden ist in der Nacht auf Pfingstsonntag ein Raub der Flammen geworfen. Die Brandursache ist …
Flammen-Inferno: Rauchmelder retten Leben
Aufgehoben und besonders gefördert
Der Heilpädagogische Hort der Lebenshilfe Starnberg feiert 25.Jubiläum. Seit 2001 befindet sich die Einrichtung in Breitbrunn.
Aufgehoben und besonders gefördert
Gutes Näschen: Spürhund rettet vermisster Seniorin das Leben
Die DLRG-Rettunhshundestaffel Starnberg hat wieder geholfen: Mantrailer Benni Bones fand eine vermisste Seniorin. 
Gutes Näschen: Spürhund rettet vermisster Seniorin das Leben

Kommentare