Arbeitsmarkt im Landkreis

Quote sinkt auf tiefsten März-Wert seit Jahrzehnten

Der Arbeitsmarkt im Landkreis Starnberg ist weiter im Aufwind: Im März sank die Quote auf den niedrigsten Wert seit mindestens 20 Jahren. 

Landkreis – Gute Nachrichten vom Arbeitsmarkt: Die Quote ist im März deutlich gefallen auf 2,7 Prozent. Das sind nach Angaben der Starnberger Agentur für Arbeit 0,2 Prozentpunkte weniger als vor einem Jahr. Es ist die niedrigste Quote seit mindestens 20 Jahren, nur im März 2008 waren es mit 2,8 Prozent ähnlich wenige Arbeitslose. Die Zahl der Erwerbslosen ging auf 1799 zurück, deutlich weniger als im Februar und auch weniger als im März 2017. Es meldeten sich weniger Menschen arbeitslos als vor einem Jahr und mehr wieder aus der Arbeitslosigkeit ab – alles gute Zahlen also. 

Die Zahl der offenen Stellen ist leicht zurückgegangen, liegt aber weiter über dem Niveau des Vorjahres. 927 Arbeitsstellen sind derzeit unbesetzt, was auf eine anhaltend hohe Nachfrage nach Mitarbeitern hinweist – ein gutes Zeichen fürs Frühjahr.

Rubriklistenbild: © dpa / Julian Stratenschulte

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Ich war 17 Jahre sehr glücklich hier“
Andechs‘ Grundschulleiterin Barbara Pfaffinger wird von Schülern, Lehrern und Eltern nach 17 Jahren ein herzliches Ruhestandsfest bereitet.
„Ich war 17 Jahre sehr glücklich hier“
Die Höhepunkte zum Silber-Jubiläum
Es gab eine Überraschung bei der Präsentation des Jubiläum-Spielplans „25 Jahre Theaterforum“: Als Fernsehmoderatorinnen machten die Bosco-Managerinnen Amelie Krause und …
Die Höhepunkte zum Silber-Jubiläum
Grafrather stirbt bei Segelunfall auf dem Ammersee - nun wird auch noch ein Gilchinger (68) vermisst
Nach einem Segel-Unfall zwischen Utting und Breitbrunn wird ein Gilchinger vermisst. Zuvor war am Donnerstag bereits ein Mann auf dem Ammersee tödlich verunglückt.
Grafrather stirbt bei Segelunfall auf dem Ammersee - nun wird auch noch ein Gilchinger (68) vermisst
Ende der Diskussion
Das Thema „Deckenabsturz“ im Seebad in Starnberg wird nach zwei Jahren Diskussionen abgehakt.
Ende der Diskussion

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.