Arbeitsmarktzahlen für August

Arbeitslosigkeit steigt im Landkreis nur leicht an

Mehr Arbeitslose, aber auch mehr offene Stellen - das ist der Arbeitsmarkt im Landkreis Starnberg im August. Die Quote liegt bei 3,7 Prozent.

Starnberg - Im August ist die Arbeitslosigkeit im Landkreis Starnberg nur leicht angestiegen. Die Zahl stieg um 80 auf  2532 Personen. Das sind 864 mehr als vor einem Jahr. „ Die Arbeitslosenquote liegt im August 2020 damit bei 3,7 Prozent. Im Vormonat lag die Quote noch bei 3,6 Prozent, im August 2019 betrug die Quote bei 2,5 Prozent", heißt es im Bericht der Agentur für Arbeit.

Arbeitslos meldeten sich demnach insgesamt 488 Personen (neu oder erneut), 54 mehr als im Vormonat und 116 weniger als vor einem Jahr. Gleichzeitig beendeten 406 Personen ihre Arbeitslosigkeit. Das sind 36 Personen mehr als im Vormonat und 78 weniger als noch vor einem Jahr.  Etwas gestiegen sei das Angebot an offenen Stellen. Im August 2020 waren 670 Arbeitsstellen gemeldet, 67 Stellen mehr als noch im Juli 2020, aber 301 weniger als im August des Vorjahres. 178 der insgesamt 670 Stellen wurden durch die Arbeitgeber im August neu gemeldet. Der Landkreis Starnberg ist der einzige im Bereich der Agentur Weilheim, der ein deutliches Plus bei freien Stellen vermelden kann.

Rubriklistenbild: © dpa / Patrick Seeger

Auch interessant

Kommentare