Polizei

Zechprellerin flüchtet zweimal

  • schließen

Zweimal ist eine Zechprellerin nach einem Besuch einer Gaststätte in Aufkirchen abgehauen. Allerdings ließ sie ihren Geldbeutel liegen, weshalb ihr die Polizei auf die Spur kam.

Aufkirchen - Zweimal geflüchtet und doch nicht entkommen: Eine Münchnerin (74) hat eine Gaststätte in Aufkirchen um 26,40 Euro geprellt. Die Frau hatte sich am Sonntag bewirten lassen, verließ das Lokal aber, ohne zu bezahlen. Haken dabei: Sie vergaß laut Polizei ihren Geldbeutel, der vom Personal verwahrt wurde. Eine Stunde später erschien die Frau, verlangte ihren Geldbeutel und wollte angeblich auch bezahlen. Kaum hatte sie die Börse, war sie wieder weg. Aufforderungen zum Stehenbleiben ignorierte sie und entkam, allerdings nicht unerkannt: Eine Bedienung hatte sich die im Geldbeutel sichtbaren persönlichen Daten gemerkt, was der Polizei eine schnelle Ermittlung der Zechprellerin ermöglichte. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet. 

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Einbrecher in der Buchhandlung - Beute waren jedoch keine Bücher
Unbekannte Täter sind am Wochenende in eine Starnberger Buchhandlung eingebrochen. Ihre Beute waren jedoch keine Bücher.
Einbrecher in der Buchhandlung - Beute waren jedoch keine Bücher
Mitmachen! Starnbergs Feuerwehr sucht neue Kameraden
Ob bei den Aktiven, bei den Unterstützern oder bei der Jugendfeuerwehr: Die Freiwillige Feuerwehr sucht auf allen Ebenen neue Kameraden. 
Mitmachen! Starnbergs Feuerwehr sucht neue Kameraden
Sanfte Hilfe für den Darm
Menschen reden nicht gerne über Probleme mit ihrem Darm – sie reden überhaupt nicht gerne über dieses Organ. Für sie hat der Starnberger Arzt Dr. Martin Storr eine …
Sanfte Hilfe für den Darm
Michaela May bei den Landfrauen: Stargast ohne Allüren
Mit einem echten Stargast konnte die Adventfeier der Landfrauen des Kreisverbandes Starnberg am Wochenende in Herrsching aufwarten.
Michaela May bei den Landfrauen: Stargast ohne Allüren

Kommentare