Unfallflucht in Starnberg

Auto schleift Seniorin meterweit mit

Eine noch unbekannte Autofahrerin hat am Donnerstag vor dem Bahnhof Nord in Starnberg eine Fußgängerin meterweit mitgeschleift und ist dann davongefahren.

Starnberg– Gegen 14.45 Uhr hatte die Seniorin den Hans-Zellner-Weg an dessen Einmündung in die Leutstettener Straße überqueren wollen – also der Ausfahrt des Rondells vor dem Bahnhof, der als Adresse Hans-Zellner-Weg 1 hat. An der Ausfahrt stand ein grauer oder silberfarbener Kombi, dessen etwa 70-jährige Fahrerin vom Bahnhof kommend nach rechts auf die Leutstettener Straße einbiegen wollten. Die beiden Frauen sahen sich auch, doch als die 72-Jährige den rot markierten Überweg fast passiert hatte und gerade den Gehweg betreten wollten, fuhr die Autofahrerin los – und riss die Fußgängerin mit sich. 

Die Frau wurde zu Boden geschleudert und mitgeschleift. Die 72-Jährige erlitt Prellungen und Abschürfungen und wurde vom Rettungsdienst ins Klinikum gebracht. „Die Fahrzeugführerin fuhr weiter in Richtung Münchener Straße ohne sich um das Unfallgeschehen zu kümmern“, erklärte Johannes Bauer von der Polizei.

Von der Fahrerin gibt es eine Personenbeschreibung: etwa 70 Jahre alt, zarte Erscheinung, weiß-graue, kurze gewellte Haare und eine vermutlich kleine Statur, da nur Kopf gesehen wurde. Sie trug keine Brille. Von dem Fahrzeug ist ein Teil des Kennzeichens bekannt: STA-XS. Die Polizei ermittelt derzeit beim Kraftfahrtbundesamt, welche Fahrzeuge mit diesem Kennzeichen für den Unfall in Frage kommen.

Zudem hoffen die Beamten, dass sich Zeugen des Vorfalls melden. Wer Hinweise geben kann, soll sich unter (0 81 51) 36 40 melden.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ehrung für Dunja Hayali
Journalistin Dunja Hayali erhält Lob für ihre antirassistische Haltung - und einen Preis der Evangelischen Akademie Tutzing.
Ehrung für Dunja Hayali
Großer Aufwand  für kleine  Elsbeere
Die seltene Elsbeere wird von Hand geerntet. Sie zählt zu den wertvollsten und seltensten Bäumen in Deutschland. 
Großer Aufwand  für kleine  Elsbeere
Schlägerei am Kriegerdenkmal
Eine Schlägerei am Kriegerdenkmal hat am Freitagabend die Polizei in Seefeld auf den Plan gerufen. Ein 21-Jähriger Mann aus Seefeld wurde leicht verletzt.
Schlägerei am Kriegerdenkmal
Der Lack ist ab, die Sanierung teuer
Die Fassade des Ammerseegymnasiums in Dießen muss saniert werden.  Die Erneuerung kostet knapp 2,3 Millionen Euro. Der langjährige Rechtsstreit um die Fassadenmängel ist …
Der Lack ist ab, die Sanierung teuer

Kommentare