+
Das Foto zeigt, wie sich schon das zweite Rad des Lkw gelockert hatte. Der Lkw drohte auf die A 95 am Dreieck Starnberg zu kippen.

Panne führt zum Verkehrschaos in Starnberg

Rad löst sich während der Fahrt: A 95 gesperrt

Ein Bild wie aus einem schlechtem Film: Ein Lkw-Fahrer ist am Montagmorgen auf der A 95 am Dreieck Starnberg von seinem eigenen Rad überholt worden. Die Panne führte zu einem Verkehrschaos in Starnberg.

Starnberg – Die Reifenpanne eines Lkw hat am Montagmorgen zu einem Verkehrschaos in Starnberg geführt. Gegen 8 Uhr war ein 41 Jahre alter Mann aus München mit einem beladenen Zwölftonner auf der A 95 unterwegs in Richtung Garmisch-Partenkirchen. Im Baustellenbereich am Autobahndreieck Starnberg hörte der Fahrer plötzliches ein lautes Geräusch aus dem hinteren Bereich des Lkw – und sah beim anschließenden Blick in den Rückspiegel, wie einer der Reifen nach vorne rollte.

Dem 41-Jährigen gelang es nach Angaben der Verkehrspolizeiinspektion Weilheim, den Laster mit einem vorsichtigen Bremsmanöver nach etwa 100 Metern zum Stehen zu bringen. Nachdem er ausgestiegen war, stellte er fest, dass es sich bei dem rollenden Rad um das hintere linke Rad gehandelt hatte. Auch das innere Rad der Zwillingsachse hatte sich bereits gelockert, sodass ein Abkippen des Lkw auf die linke Seite drohte.

„Deshalb war eine Sperrung der Richtungsfahrbahn Garmisch-Partenkirchen notwendig“, berichtet Polizeihauptkommissar Julius Metz. Eine entsprechende Um- beziehungsweise Ableitung des Verkehrs wurde über die A 952 in Richtung Starnberg eingerichtet, was zu einem kilometerlangen Stau führte, der im ausklingenden Berufsverkehr zur Geduldsprobe für viele Autofahrer wurde. Erst gegen 10.55 Uhr konnte der Verkehr auf der Garmischer Autobahn wieder fließen, nachdem die Reifenpanne vor Ort behoben worden war.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand besteht der Verdacht, dass im Rahmen eines Reifenwechsels die Räder nicht fachgerecht angezogen wurden. Der Wechsel fand erst vergangene Woche bei einer Lkw-Firma im Landkreis München statt. Die Ermittlungen dazu dauern noch an.  mm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Weltbürger und doch im Landkreis daheim
Der Landkreis Starnberg hat den Kulturpreis 2019 vergeben. Sieger sind die Musiker von „Jamaram“, der Verein Jazz am See und der Nachwuchsmusiker Jakob Wagner. 
Weltbürger und doch im Landkreis daheim
Wintersportgeräte aus zweiter Hand
Der Winter naht, und der TSV Tutzing bereitet sich nicht nur konditionell auf die Saison vor. Am Samstag, 16. November, findet der Wintersport-Basar des Vereins statt. 
Wintersportgeräte aus zweiter Hand
Reinen Gewissens Fahrrad  mitgenommen
Es war ein Missverständnis. Deshalb sprach das Amtsgericht Starnberg einen Münchener vom Vorwurf des Radldiebstahls frei.
Reinen Gewissens Fahrrad  mitgenommen
Der Nachwuchs macht Kino
Das Fünf-Seen-Kinderfilmfest startet am kommenden Mittwoch, 20. November. Zu sehen sind deutsche und internationale Filme.
Der Nachwuchs macht Kino

Kommentare