Schaden an Oberleitung

Reparatur beendet: S6 fährt wieder normal

Wegen einer Oberleitungsstörung war der Verkehr auf der Linie S6 zwischen Gauting und Starnberg seit dem Morgen massiv behindert. Seit kurzem fahren die S-Bahnen wieder.

Starnberg - Der Starnberger Bahnhof Nord war am Sonntag für mehrere Stunden gesperrt. Grund war ein Oberleitungsschaden direkt am Bahnsteig am Gleis Richtung Süden. Bahnmitarbeiter hatten die Bahnsteige abgesperrt. 

Eine Halterung der Oberleitung war gebrochen, die Leitung gerissen - als der Schaden nach 7 Uhr auftrat, war das eine gefährliche Situation.  

Wegen des Schadens war die Strecke nur eingleisig befahrbar, was zu massiven Behinderungen führte. Zeitweise fuhr eine S-Bahn im Pendelverkehr zwischen Gauting und Tutzing; parallel gab es einen Schienenersatzverkehr. Regionalzüge fuhren nur mit massiven Verspätungen. Seit 12.45 Uhr ist die Strecke wieder frei, nachdem ein Bautrupp der Bahn die Leitung repariert hatte.

Rubriklistenbild: © Andrea Jaksch

Das Landkreiswetter

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare