Zug steht auf freier Strecke

Bahnstrecke nach Süden stundenlang blockiert

Auf der Strecke München-Starnberg fuhren am Samstagmittag zeitweise keine Züge. Die Bahn richtet einen Schienenersatzverkehr ein.

Starnberg - Bei Starnberg stand ein Zug auf freier Strecke, die Bahnlinie zwischen Starnberg und Gauting war gesperrt. Als Grund nannte der Streckenagent einen Notarzteinsatz am Gleis. „Ein Schienenersatzverkehr mit Bus und Taxis ist voraussichtlich um 13:20 Uhr zwischen Gauting und Starnberg eingerichtet“, hießt es in der Störungsmeldung. Die Streckensperrung betraf sowohl die S 6 als auch die Regionalbahnen. 

Regionalzüge aus Richtung Süden fuhren nur bis Tutzing, solche nach Süden wurden in München zurückgehalten. S-Bahnen fuhren von Süden bis Starnberg, von Norden bis Gauting.

Entwarnung gegen 15 Uhr

Gegen 15 Uhr gab die Bahn schließlich Entwarnung. „Die Sperrung zwischen Gauting und Starnberg wurde aufgehoben und der Zugverkehr wird wieder aufgenommen. Bitte rechnen Sie aber noch mit Folgeverzögerungen“, hieß es in einer Pressemitteilung.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Urteil im Honorarstreit: Starnberg soll Anwalt 188 000 Euro zahlen
Rechtsanwalt Dr. Walter Georg Leisner beriet die Stadt Starnberg 2017 in Sachen Seeanbindung. Das Ende dieser Zusammenarbeit: ein erbitterter Rechtsstreit.
Urteil im Honorarstreit: Starnberg soll Anwalt 188 000 Euro zahlen
Mietvertrag verlängert: Planungssicherheit für die DAV-Sektion Vierseenland
Die DAV-Sektion Vierseenland hatte sich vom Seefelder Gemeinderat einen langfristigen Mietvertrag für die Räumlichkeiten im örtlichen Alten Rathaus gewünscht - und …
Mietvertrag verlängert: Planungssicherheit für die DAV-Sektion Vierseenland
Tempo 30 und die Krux mit dem Gehweg
Für die Gautinger Ortsteile Ober- und Unterbrunn wurde ein neues Verkehrskonzept entwickelt. Einige Dinge sollen sich nun ändern. 
Tempo 30 und die Krux mit dem Gehweg
Rekordjahr für den See-Neptun
Gemeinsames Liedersingen am Lagerfeuer und eine maritim anmutende Version des Nikolauses - damit unterhielten die ehrenamtlichen Helfer der Wasserwacht Pilsensee am …
Rekordjahr für den See-Neptun

Kommentare